Verschränken


Verschränken

Verschränken, verb. regul. act. durch ein kreuzweise gesetztes Hinderniß vermachen, einschließen; nur in einigen Gegenden, und fast wie verschrägen. Figürlich wird es im Oberdeutschen mehrmahls für einschließen, einschränken, überhaupt, ingleichen für verwickeln, befestigen gebraucht.

Da, als er (Noah) war mit Luft und See verschränkt, Opitz.


Und unter den Gebeinen

Mit Hecken ganz verschränkt,

Opitz.


Und fühlest du nicht mehr das fest verknüpfte Band,

In dem ich täglich mich je mehr und mehr verschränke?

Günther.


Ihr Spiegel selbst lag noch im Futteral verschränkt,

Zach.


Welche Bedeutung doch im Hochdeutschen ungewöhnlich ist. So auch die Verschränkung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verschränken — ↑ schränken …   Das Herkunftswörterbuch

  • verschränken — V. (Aufbaustufe) die Arme o. Ä. kreuzweise übereinanderlegen Beispiele: Er legte sich auf das Sofa und verschränkte die Arme unter dem Kopf. Sie hat ihre Hände über dem Knie verschränkt …   Extremes Deutsch

  • verschränken — überkreuzen * * * ver|schrän|ken [fɛɐ̯ ʃrɛŋkn̩] <tr.; hat: gekreuzt übereinanderlegen: er verschränkte die Hände hinter dem Kopf; wütend verschränkte sie die Arme vor der Brust. Syn.: ↑ kreuzen. * * * ver|schrạ̈n|ken 〈V. tr.; hat〉 kreuzweise… …   Universal-Lexikon

  • verschränken — ver·schrạ̈n·ken; verschränkte, hat verschränkt; [Vt] <die Arme, die Hände, die Beine> verschränken die Arme, die Hände oder die Beine in der Form eines ,,X übereinander legen: die Arme vor der Brust, die Hände hinter dem Rücken verschränken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verschränken — verschränke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verschränken — ver|schrạ̈n|ken; mit verschränkten Armen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • überkreuzen — verschränken * * * über|kreu|zen <sw. V.; hat: 1. ↑ kreuzen (1): die Arme ü.; <oft im 2. Part.:> mit überkreuzten Beinen dasitzen. 2. ↑ kreuzen (3), überschneiden: etw. überkreuzt etw.; zwei sich/(geh.:) einander überkreu …   Universal-Lexikon

  • falten — knicken; zusammenklappen; falzen; kniffen * * * fal|ten [ faltn̩], faltete, gefaltet <tr.; hat: 1. sorgfältig zusammenlegen, sodass an der umgeschlagenen Stelle eine Falte, ein Knick entsteht: einen Brief, eine Zeitung falten. Syn.: ↑ knicken …   Universal-Lexikon

  • schränken — (heute meist verschränken, einschränken u.ä.) Vsw std. (14. Jh.), spmhd. schrenken verschränken, flechten , ahd. screnken ein Bein stellen u.ä. , mndd. schrenken verschränken, beschränken , mndl. sc(h)renken zu Fall bringen Stammwort. Aus wg. *… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Inhalt und Interpretation der unendlichen Geschichte — Dies ist eine ausführliche Inhaltsangabe mit Interpretation des Romans Die unendliche Geschichte von Michael Ende. Das Werk ist ein zugleich märchenhafter, phantastischer und romantischer Bildungsroman[1] und gehört inzwischen zu den neuen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.