Verschreiben


Verschreiben

Verschreiben, verb. irreg. act. S. Schreiben. 1. Durch Schreiben verbrauchen. Viele Federn, alle Dinte, eine Menge Papier verschreiben. 2. Falsch schreiben. Eine Zahl verschreiben. Die Zahl, das Wort ist verschrieben. Ingleichen als ein Reciprocum. Sich verschreiben, falsch schreiben. 3. Schriftlich übertragen, den Besitz einer Sache schriftlich versichern. Einem etwas verschreiben, ihm das Eigenthum desselben schriftlich übertragen. In den Bergwerken ist der Verschreibetag, der Leihetag, da den Gewerken ihr Eigenthum verschrieben, oder schriftlich bestätiget wird; der Verschreibezettel, das Verschreibegeld u.s.f. Am häufigsten in engerer Bedeutung, ein Ding als ein Unterpfand schriftlich versichern. Jemanden sein Gut, sein Vermögen verschreiben, als ein Unterpfand einer schuldigen Geldsumme. Sich für jemanden verschreiben, sich schriftlich als Bürgen für ihn bekennen. Sich jemanden verschreiben. Daher die Verschreibung, ein schriftliches Bekenntniß, daß man mit seiner Person oder seinem Vermögen jemanden als ein Eigenthum verhaftet sey; oft auch in weiterer Bedeutung ein jedes schriftliches Bekenntniß einer Schuld. 4. Schriftlich oder durch Briefe von einem fremden Orte kommen lassen. Waaren verschreiben. Die Waare ist schon verschrieben. Einen Bedienten, einen Hofmeister verschreiben. 3. Schriftlich verordnen; doch nur in engerer Bedeutung von den schriftlichen Verordnungen eines Arztes; entweder als eine Figur der vorigen Bedeutung, oder auch für vorschreiben, Lat. praescribere. Einem Kranken ein Recept verschreiben. Etwas in die Apotheke verschreiben.

Daher das Verschreiben, und in einigen Fällen, besonders in der dritten Bedeutung, die Verschreibung. Eine Verschreibung machen, von sich stellen, ein schriftliches Bekenntniß einer Schuld.

Anm. Im Niedersächsischen bedeutet es über dieß noch, schriftlich verklagen, vielleicht eigentlich, vermittelst einer Schrift in einen üblen Ruf bringen, oder auch schriftlich vorladen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verschreiben — V. (Mittelstufe) einem Patienten ein Medikament verordnen Beispiele: Mein Arzt verschrieb mir Antibiotika. Sie ließ sich Beruhigungsmittel verschreiben …   Extremes Deutsch

  • Verschreiben — Verschreiben, 1) sich Jemand v., ein schriftliches Bekenntniß ablegen, daß man Jemand mit seiner Person od. mit seinem Vermögen als Eigenthum angehören will; vgl. Teufel S. 425; 2) durch einen Brief Etwas von einem entfernten Orte kommen lassen;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verschreiben — steht für Schreibmaterial durch Schreiben verbrauchen. Falschschreibung Etwas schriftlich Übereignen eine schriftliche Bürgschaft eingehen das Anordnen eines Medikamentes durch den Arzt, siehe Rezept (Medizin)#Arzneiverordnung …   Deutsch Wikipedia

  • verschreiben — ↑rezeptieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • verschreiben — ↑ schreiben …   Das Herkunftswörterbuch

  • verschreiben — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Der Arzt verschrieb mir etwas für meinen Husten …   Deutsch Wörterbuch

  • verschreiben — verschreiben, verschreibt, verschrieb, hat verschrieben Die Ärztin hat mir Tabletten verschrieben …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • verschreiben — (Medizin) verordnen; Rezept ausstellen * * * ver|schrei|ben [fɛɐ̯ ʃrai̮bn̩], verschrieb, verschrieben: 1. <tr.; hat (als Arzt, Ärztin) schriftlich verordnen: die Ärztin hat ihm mehrere Medikamente verschrieben; lass dir was gegen dein Rheuma… …   Universal-Lexikon

  • verschreiben — ver·schrei·ben; verschrieb, hat verschrieben; [Vt] 1 (jemandem) etwas verschreiben (als Arzt) bestimmen, welche Behandlung oder welche Medikamente der Patient bekommen soll: Mein Arzt hat mir einen Hustensaft verschrieben 2 etwas verschreiben… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verschreiben — 1. aufschreiben, ein Rezept ausstellen, rezeptieren, verordnen. 2. abtreten, hergeben, [her]schenken, hinterlassen, überlassen, überschreiben, vererben, vermachen, verschenken, versprechen, zusichern; (österr.): beteilen; (schweiz.): vergaben;… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.