Versteigen


Versteigen

Versteigen, verb. welches auf doppelte Art vorkommt. 1 * Als ein eigentliches Activum und mit regulärer Abwandelung, wo es im Oberdeutschen für das noch gangbarere versteigern, d.i. verauctionieren, vorkommt, S. dasselbe. 2. Als ein Reciprocum, mit irregulärer Conjugation, S. Steigen, sich versteigen, zu weit steigen, so weit steigen, daß man nicht ohne Gefahr wieder zurück kann. Kaiser Maximilian hatte sich auf den Felsen in Tyrol verstiegen. Ingleichen figürlich, das Maß des Vernünftigen überschreiten. Man versteigt sich in Ausdrücken, wenn man schwülstige, übertriebene Ausdrücke gebraucht, im Nachdenken, wenn man sich an unerforschliche Dinge wagt, in Unternehmungen, wenn man etwas unternimmt, was über seine Kräfte ist. Die morgenländische Einbildungskraft ist oft in Verwirrung und versteigt sich bis zu der zügelloseten Schwärmerey. Versteigen sie sich nicht zu hoch, zu weit. Daher das Versteigen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • versteigen — ↑ steigen. verstiegen »überspannt; wirklichkeitsfern«: Das seit dem 17. Jh. bezeugte Adjektiv ist eigentlich das 2. Partizip des Verbs (sich zu etwas) versteigen »(in etwas) zu weit gehen«. Dies ist eine Präfixbildung zu ↑ steigen …   Das Herkunftswörterbuch

  • versteigen — ver|stei|gen 〈V. refl. 253; hat〉 1. sich versteigen sich im Hochgebirge, beim Bergsteigen verirren 2. sich dazu versteigen, etwas zu behaupten, zu wollen sich anmaßen, sich erkühnen ● er hat sich zu der Behauptung verstiegen, dass ...; →a.… …   Universal-Lexikon

  • versteigen — sich versteigen 1. in eine falsche Richtung gehen, sich verirren, sich verlaufen, vom Weg abkommen; (geh.): fehlgehen, irregehen, vom Weg abirren. 2. sich anmaßen, die Dreistigkeit/Frechheit/Kühnheit besitzen, die Stirn haben, sich erlauben,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • versteigen — ver·stei·gen, sich; verstieg sich, hat sich verstiegen; [Vr] meist in sich zu der Behauptung versteigen, dass... geschr pej; in arroganter und übertriebener Weise etwas behaupten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Versteigen — 1. Wer sich versteigt, der bricht den Hals. *2. So hoch versteigen wir uns nicht …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • versteigen — ver|stei|gen, sich; er hatte sich in den Bergen verstiegen; du verstiegst dich zu übertriebenen Forderungen (gehoben) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • versteigen, sich — sich versteigen V. (Oberstufe) geh.: die Kühnheit haben, etw. zu sagen oder zu machen, was sehr gewagt ist Synonyme: sich anmaßen, sich erlauben, sich unterstehen, wagen, sich erdreisten (geh.), sich erkühnen (geh.), sich vermessen (geh.)… …   Extremes Deutsch

  • verstiegen — überspannt; extravagant * * * ver|stie|gen 〈Adj.; fig.〉 überspannt ● verstiegene Ideen; →a. versteigen * * * 1ver|stie|gen <Adj.> [zu ↑ versteigen (2)]: überspannt, übertrieben, abwegig, wirklichkeitsfern: ein er Idealist; e Ideen; …   Universal-Lexikon

  • Theorie — Modell; Hypothese (fachsprachlich); Konzept * * * The|o|rie [teo ri:], die; , Theorien [teo ri:ən]: System wissenschaftlich begründeter Aussagen zur Erklärung bestimmter Tatsachen oder Erscheinungen und der ihnen zugrunde liegenden… …   Universal-Lexikon

  • Bergwandern — Das Bergwandern ist die Wanderung auf Bergwegen in Gebirgsgelände. Beim Bergwandern wird im Gegensatz zum Bergsteigen komplett auf eine Partnersicherung verzichtet, jeder Bergwanderer muss das Gelände auch bei allfälligem Klettern allein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.