Vertrinken


Vertrinken

Vertrinken, verb. irregul. act. S. Trinken. 1. Mit Trinken zubringen. Den Abend vertrinken. 2. Durch Trinken verzehren. Jemanden Geld zu vertrinken geben. Sein Vermögen vertrinken. 3 Durch Trinken vertreiben. Die Grillen, die Sorgen, die Schmerzen vertrinken. 4. Über das Trinken versäumen. Die Mahlzeit vertrinken. Sein Glück vertrinken. So auch das Vertrinken.

Anm. Als ein Neutrum für ertrinken, ist es im Hochdeutschen ungewöhnlich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • vertrinken — ver|trịn|ken 〈V. tr. 265; hat〉 sein Geld vertrinken mit Trinken vergeuden * * * ver|trịn|ken <st. V.; hat [mhd. vertrinken]: (Geld, seinen Besitz) durch ↑ Trinken (3 d) verbrauchen, aufzehren: sein Geld, ganzes Vermögen v. * * *… …   Universal-Lexikon

  • vertrinken — durch den Hals jagen, verzechen; (ugs.): durch die Gurgel jagen; (salopp): versaufen; (landsch. ugs.): nass machen. * * * vertrinken:verzechen♦salopp:durchdieGurgel/Kehlejagen♦derb:versaufen vertrinkenverzechen,verschwenden;ugs.:durchdieGurgeljage… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • vertrinken — ver|trịn|ken; sein Geld vertrinken …   Die deutsche Rechtschreibung

  • vertrinken — verdrinke, versuffe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Vertrinken — 1. Nur was ich vertrunken habe, ist mein. Sprichwort des leibeigenen polnischen Bauern. (Vgl. Förster, Die Höfe und Cabinete Europas im 17. Jahrhundert, Potsdam 1839, III, 27.) 2. Vertrink ich mein Geld, so verderb ich; trink ich nicht, so sterb… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Fell — Seine Felle fortschwimmen sehen: seine Hoffnungen in nichts zerrinnen sehen. Die Redensart stammt aus dem Berufsleben des Lohgerbers: »Ich finde da nur noch den Lohgerber, dem die Felle weggeschwommen« (Fontane: ›Frau Jenny Treibel‹, 1892, S.… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Gurgel — Kehle; Schlund * * * Gur|gel [ gʊrgl̩], die; , n: vordere Seite des Halses mit dem Kehlkopf: jmdn. an/bei der Gurgel packen; er wollte, sprang ihr an die Gurgel. * * * Gụr|gel 〈f. 21〉 1. = Kehle (1) 2. 〈umg.〉 Schlund ● jmdm. die Gurgel abdrücken …   Universal-Lexikon

  • versaufen — 1. durch den Hals jagen, vertrinken, verzechen; (ugs.): durch die Gurgel jagen; (landsch. ugs.): nass machen. 2. ertrinken, im Wasser umkommen, untergehen; (geh.): in den Fluten umkommen; (salopp): absaufen, ersaufen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • tot — Mehr tot als lebendig sein: ziemlich erschöpft, ausgepumpt sein.{{ppd}}    Etwas ist tot und begraben: eine Angelegenheit ist längst vergessen.{{ppd}}    Etwas ist zum Totlachen: etwas ist ungeheuer komisch, lustig.{{ppd}}    Den Toten vertrinken …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Toter — Mehr tot als lebendig sein: ziemlich erschöpft, ausgepumpt sein.{{ppd}}    Etwas ist tot und begraben: eine Angelegenheit ist längst vergessen.{{ppd}}    Etwas ist zum Totlachen: etwas ist ungeheuer komisch, lustig.{{ppd}}    Den Toten vertrinken …   Das Wörterbuch der Idiome


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.