Verwachen


Verwachen

Verwáchen, verb. regul. act. 1. * Bewachen; eine im Hochdeutschen fremde Bedeutung.


Die, so im Kerker lagen,

Bestrickt mit tiefer Nacht,

In Eisen fest geschlagen

Gebunden und verwacht,

Opitz Ps. 107.


Der Herr hat uns behüthet und verwacht,

Opitz.


Daher bedeutet unverwacht bey eben demselben Dichter figürlich so viel als unvermuthet, welche Bedeutung auch noch in manchen andern gemeinen Sprecharten gangbar ist.


Das Licht, so unverwacht

Kam zu den Menschen her, kam leuchten in der Nacht.

2. * Durch Wachen verzehren; eine gleichfalls ungewöhnliche Bedeutung. Dein Haß und mein Verbrechen macht,


Daß alles sich an mir verwacht,

Auch die Gebeine schwinden,

Opitz.


3. Mit Wachen zubringen. Euklio schreibt ein gelehrtes Werk, verwacht Nächte, verzehrt die Gesundheit, Gell.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwachen — Verwache, so bache; verwache nett, so bachi nett. (Weingarten.) – Birlinger, 580 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.