Verweben


Verweben

Verwêben, verb. regul. act. 1. * Von weben in der veralteten weitern Bedeutung der Bewegung war es ehedem so viel, als verwehen, durch schnelle leichte Bewegung zerstreuen. Ich will sie zerstreuen, wie Stoppeln, die vor dem Winde verwebet werden, Jer. 13, 24. Wie Spreu, die von der Tennen verwebet wird, Hos. 13, 3. Im Hochdeutschen ist es in dieser Bedeutung veraltet.


Er zog sich klüglich noch, wie ein verwebter Schatten,

Besser.


Gehört vermuthlich auch hierher. 2. Von weben, texere. (1) Durch Weben verbrauchen, der Menge nach erschöpfen. Der Weber hat alles Garn verwebet. Die Spinne webet mit der Kunst der Minerva, aber alle ihre Kunst ist auch in diesem engen Spinnraume verwebt, Herd. d.i. erschöpft. In weiterer Bedeutung, als Material zum Weben gebrauchen. Der Leinweber verwebet nichts, als leinen Garn, der Tuchweber wollenes. (2) Durch Weben mit einem andern Dinge verbinden. Am häufigsten figürlich. Die Fehler sind so tief in den Plan des Werkes verwebet, daß an kein Ausbessern zu denken ist.

Daher das Verweben, seltener die Verwebung, welches doch in der letztern figürlichen Bedeutung gebraucht wird.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verweben — verweben:⇨verbinden(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verweben — verflechten; durchwirken * * * ver|we|ben 〈V. tr. 275; hat; fig. immer stark konjugiert〉 1. etwas verweben zum Weben verbrauchen (Garn) 2. etwas in etwas, mit etwas verweben 2.1 etwas in etwas hineinweben, mit etwas zusammenweben 2.2 〈fig.〉 eng… …   Universal-Lexikon

  • verweben — ver|we|ben; meist schwach gebeugt, wenn es sich um die handwerkliche Tätigkeit handelt: bei dieser Matte wurden Garne unterschiedlicher Stärke verwebt; meist stark gebeugt bei übertragener Bedeutung: zwei Melodien sind miteinander verwoben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • durchwirken — verweben * * * dụrch||wir|ken 〈V. tr.; hat〉 = durchkneten durch|wịr|ken 〈V. tr.; hat〉 etwas mit etwas durchwirken mit etwas durchweben, etwas hineinwirken ● Stoff mit Goldfäden durchwirken * * * 1dụrch|wir|ken <sw. V.; hat: ↑ durchkneten (a) …   Universal-Lexikon

  • Putzträger — Die Verwendung von Putzträgern ist eine altbewährte Methode für das Putzen von Flächen, die sich eigentlich nicht oder in unzureichender Weise als Putzgrund eignen. Schilfrohmatten (Schilfgewebe) und diagonal aufgenagelte (halbrund oder… …   Deutsch Wikipedia

  • FKV — Ein Faser Kunststoff Verbund (FKV) (auch: faserverstärkter Kunststoff oder Faserverbundkunststoff, FVK) ist ein Werkstoff, bestehend aus Verstärkungsfasern und einer Kunststoffmatrix. Die Matrix umgibt die Fasern, die durch Adhäsiv oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Faser-Kunststoff-Verbund — Ein Faser Kunststoff Verbund (FKV) (auch: faserverstärkter Kunststoff oder Faserverbundkunststoff, FVK) ist ein Werkstoff, bestehend aus Verstärkungsfasern und einer Kunststoffmatrix. Die Matrix umgibt die Fasern, die durch Adhäsiv oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Faserverbundkunststoff — Ein Faser Kunststoff Verbund (FKV) (auch: faserverstärkter Kunststoff oder Faserverbundkunststoff, FVK) ist ein Werkstoff, bestehend aus Verstärkungsfasern und einer Kunststoffmatrix. Die Matrix umgibt die Fasern, die durch Adhäsiv oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Faserverstärkter Kunststoff — Ein Faser Kunststoff Verbund (FKV) (auch: faserverstärkter Kunststoff oder Faserverbundkunststoff, FVK) ist ein Werkstoff, bestehend aus Verstärkungsfasern und einer Kunststoffmatrix. Die Matrix umgibt die Fasern, die durch Adhäsiv oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Serikultur — 21 Tage alte Seidenspinnerraupen auf Maulbeerblättern Kokoonsortierung in einer chinesischen Seidenfabrik …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.