Verwunden


Verwunden

Verwunden, verb. regul. act. wund machen, eine Wunde beybringen; in den gemeinen Sprecharten blessiren. In einem Gefechte, in einem Zweykampfe verwundet werden. Die Verwundeten verbinden. Im Gesichte, in dem Unterleibe, an dem Arme, an der Hand verwundet werden. Sich verwunden, sich schneiden, stechen, verbrennen u.s.f. Jemanden mit dem Degen, sich mit dem Messer verwunden. Figürlich. 1. Einen Baum, ein Gewächs verwunden, es beschädigen. 2. Jemandes Herz, sein Gemüth verwunden, ihm einen hohen Grad des Schmerzens, des Kummers verursachen. Ein verwundetes Herz. Jemandes Gewissen verwunden, sein Gewissen durch Überzeugung begangener Vergehungen unruhig machen. Ein verwundetes Gewissen. In der Deutschen Bibel wird Apost. 2, 37 die Wirkung der vorbereitenden Gnade eine Verwundung des Herzens genannt. 3. Im Bergbaue ist ein verwundetes Feld, im weitesten Verstande, ein durch den Bergbau geöffnetes Feld, ein verschrotenes Feld.

Daher die Verwundung, die Handlung des Verwundens, ohne Plural, und die Wunde selbst, mit dem Plural.

Ehedem nur wunden, bey dem Ottfried wuntan, so daß ver bloß eine Intension, oder vielmehr die thätige Richtung auf einen Gegenstand, bezeichnet.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwunden — (Bergb.), so v. w. Verschroten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • verwunden — ↑ wund …   Das Herkunftswörterbuch

  • verwunden — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Wunde Bsp.: • Woher hast du diese Wunde am Arm? • Viele Soldaten wurden im Krieg verwundet …   Deutsch Wörterbuch

  • verwunden — V. (Mittelstufe) jmdn. eine Wunde zufügen Beispiele: Er wurde im Gefecht tödlich verwundet. Die Frau wurde am Kopf verwundet …   Extremes Deutsch

  • verwunden — weh tun (umgangssprachlich); Schmerzen zufügen; wehtun; verletzen * * * ver|wun|den [fɛɐ̯ vʊndn̩], verwundete, verwundet <tr.; hat: (besonders im Krieg durch Waffen o. Ä.) jmdm. eine Wunde, Wunden beibringen: der Schuss verwundete ihn am Arm;… …   Universal-Lexikon

  • verwunden — 1. eine Wunde beibringen/zufügen, lädieren, verletzen, zurichten; (geh.): versehren; (veraltet): blessieren. 2. beleidigen, brüskieren, demütigen, einen Stich versetzen, erniedrigen, herabsetzen, herabwürdigen, [im Innersten] treffen, kränken,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verwunden — ver·wụn·den1; verwundete, hat verwundet; [Vt] jemanden / sich / ein Tier verwunden jemanden / sich / ein Tier (besonders mit einer Waffe) verletzen: jemanden am Kopf verwunden; im Krieg verwundet werden || hierzu Ver·wụn·de·te der / die; n, n;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Verwunden — 1. Besser verwundet als siech. Eine Wunde kann man wieder heilen, während Siechthum dauernd ist. Dän.: Bedre at være saar end syg. (Prov. dan., 484.) Lat.: Stigma sinam stare respectu pestis amare. (Reuterdahl, 962.) Schwed.: Baetre aer dwl… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verwunden — 1ver|wụn|den (verletzen)   2ver|wụn|den vgl. 1verwinden, 2verwinden …   Die deutsche Rechtschreibung

  • sich verwunden — sich verwunden …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.