Verwundern


Verwundern

Verwundern, verb. regul. welches in doppelter Gestalt gefunden wird.

1. Als ein Activum. (1) Empfindung des Ungewöhnlichen erwecken, mit der vierten Endung der Person. Das verwundert mich sehr, erweckt mir Verwunderung. Wie kann dich das verwundern? Mein langes Stillschweigen verwunderte ihn. In der edlern Schreib- und Sprechart ist diese Bedeutung selten. In der vertraulichen gebraucht man dafür das einfache wundern. Das wundert mich. (2) Die Empfindung des Ungewöhnlichen über etwas äußern, mit der vierten Endung der Sache; ein nur in der niedrigen Sprechart üblicher Gebrauch, für das edlere bewundern. Jemandes Verstand verwundern. Das verwundere ich an ihm.

2. Am üblichsten ist dieses Wort als ein Reciprocum, sich verwundern, das Ungewöhnliche lebhaft empfinden, und diese Empfindung äußern, deren höchster Grad Erstaunen ist. Das Ungewöhnliche, welches diese Empfindung veranlasset, bekommt, wenn es ein Nennwort ist, das Vorwort über. Sie verwunderten sich, da sie solches sahen, Ps. 48, 6. Daß alle, die vorüber gehen, werden sich verwundern über alle ihre Plage, Jer. 19, 8. Wir haben uns sehr darüber verwundert. Im Oberdeutschen auch mit der zweyten Endung, welche Wortfügung auch in der Deutschen Bibel sehr häufig ist, und noch zuweilen in der höhern Schreibart der Hochdeutschen nachgeahmet wird. Viele, die es höreten, verwunderten sich seiner Lehre, Marc. 6, 2. Ich verwunderte mich des Gesichts, Dan. 8, 27. Viele verwundern sich seiner Weisheit, Sir. 39, 12. und so in andern Stellen mehr. Es ist sich nicht genug zu verwundern, wie u.s.f. ist nur in den Oberdeutschen Kanzelleyen üblich.

So auch die Verwunderung, der hohe Grad der Empfindung des Ungewöhnlichen. Die Verwunderung ist eine Tochter der Unwissenheit. Das setzt mich in Verwunderung. Die Wörter verwunderbar, für wunderbar, und verwunderlich für bewunderungswürdig, sind nur in den niedrigen Sprecharten gangbar.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verwundern — verwundern …   Deutsch Wörterbuch

  • verwundern — ↑ Wunder …   Das Herkunftswörterbuch

  • verwundern — V. (Mittelstufe) jmdm. in Erstaunen versetzen Synonyme: wundern, erstaunen Beispiele: Ihre Reaktion hat mich gar nicht verwundert. Ich habe mich über seine Entscheidung verwundert …   Extremes Deutsch

  • verwundern — sich verwundern aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, [bass] erstaunt sein, entgeistert sein, erstaunen, sich Fragen stellen, in Erstaunen geraten, ins Grübeln kommen/geraten, keine Worte finden, sprachlos/überrascht sein, staunen, stutzen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verwundern — frappieren; verblüffen; in Erstaunen setzen; erstaunen; verdutzen; überraschen * * * ver|wun|dern [fɛɐ̯ vʊndɐn]: a) <itr.; hat bewirken, dass jmd. über etwas erstaunt ist: es verwunderte mich, dass sie gar nichts dazu sagte; das verwundert… …   Universal-Lexikon

  • verwundern — ver·wụn·dern; verwunderte, hat verwundert; [Vt] etwas verwundert jemanden etwas bewirkt, dass sich jemand wundert ≈ etwas erstaunt jemanden: Die Nachricht verwunderte ihn; Es verwundert mich nicht, dass er krank ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verwundern — ver|wụn|dern ; ich verwundere mich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verwundern — *1. Er hat sich verwundert, wie d Henn über ein n Reg wourm, wenn s schneitt. – Wurth, 90. *2. Er ist so verwundert, als wenn er vom Himmel gefallen wäre. Frz.: Étonné comme un fondeur de cloches. (Leroux, I, 5.) – Il est aussi étonné, que si la… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • wundern — erstaunt sein (über); verdattert sein (umgangssprachlich); (sich) fragen; gern wissen wollen * * * wun|dern [ vʊndɐn]: 1. <itr.; hat jmds. Erwartungen nicht entsprechen, ihn darum erstaunen, befremden: es wundert mich, dass er nicht kommt; das …   Universal-Lexikon

  • Verwunderung — unerwartetes Ereignis; Überraschung; Knalleffekt * * * Ver|wụn|de|rung 〈f. 20; unz.〉 das Verwundern ● jmdn. in Verwunderung setzen; zu meiner größten Verwunderung hat er ... * * * Ver|wụn|de|rung, die; : das [Sich]verwundern; Erstaunen …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.