Vielmahl


Vielmahl

Vielmahl, Vielmahls, adverb. welches aus viele Mahle, d.i. oft, zusammen gezogen worden. Er hat es mir sehr vielmahl erzählet. Wie vielmahl habe ich dich nicht gebethen? Du errettetest sie vielmahl, Nehem. 9, 28. Darum ich vielmahl verhindert bin, zu euch zu kommen, Röm. 15, 22. Mit dem s, dem Merkmahle des Adverbii, zumahl, da viel eine unbestimmte Zahl bezeichnet, sollte das Wort vielmahls lauten; indessen ist doch vielmahl am üblichsten, welches denn die bloße Zusammenziehung aus viele Mahle ohne alles Merkmahl des Adverbii ist. S. Mahl.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christian Lehmann — (1611–1688) Christian Lehmann (* 11. November 1611 in Königswalde; † 11. Dezember 1688 in Scheibenberg) war ein deutscher evangelischer Pfarrer. Durch seine umfangreichen überlieferten Manuskripte gilt er als einer der bedeutendsten Chronisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mannigfaltig — Mannigfaltig, er, ste, adj. et adv. von manch, so fern es ehedem mannig, manig, lautete, und mehr, viel, bedeutete, und faltig. 1. * Eigentlich, mehrere oder viele Falten habend; eine veraltete Bedeutung, in welcher der dritte Magen der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Petersilienwein, der — Der Petersilienwein, des es, plur. inus. eine Art Weinstöcke mit fünffachen Blättern, deren Blättchen wie das Kraut der Petersilie vielmahl gespalten sind; Vitis laciniosa L. Franz. Ciourat, Ciotat, Raiun d Autriche …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vielfach — Vielfach, adj. & adv. vielmahl genommen, nach Art der vermehrenden Zahlwörter zwiefach, dreyfach u.s.f. Ich habe ihm den Schaden vielfach wieder ersetzt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vielmahlig — Vielmahlig, adject. was vielmahl ist oder geschiehet, wie mehrmahlig, abermahlig u.s.f. Meine vielmahlige Warnungen. Wofür doch vielfältig üblicher ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kuhhaut — Das geht auf keine Kuhhaut: es läßt sich gar nicht alles sagen; es ist nicht zu beschreiben; eigentlich: es läßt sich auf kein noch so großes Pergament schreiben, denn gemeint ist hier die Kuhhaut als große Schreibfläche. Die Wendung ist in den… …   Das Wörterbuch der Idiome


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.