Vielweiberey, die


Vielweiberey, die

Die Vielweiberey, plur. inusit. derjenige Zustand, da Ein Mann mehrere Weiber, d.i. mehr, als Ein Eheweib, zugleich hat; die Polygamie.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polygamie, die — Die Polygamīe, (viersylbig,) plur. die n, (fünfsylbig) aus dem Griech. und Lat. Polygamia, die Vervielfältigung der Glieder der ehelichen Gesellschaft, wovon Polyandrie oder Vielmännerey, wenn ein Weib mehrern Männern gemein ist, und die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vielmännerey, die — Die Vielmännerey, plur. car. ein nach Vielweiberey gebildetes Wort, dasjenige Verbrechen zu bezeichnen, da eine Frau mehr als Einen Mann zu Einer und eben derselben Zeit hat …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gemein — Gemein, er, ste, adj. et adv. welches eigentlich den Begriff der Menge ausdruckt, aber mit mancherley Einschränkungen und Nebenbegriffen. 1. In Menge vorhanden. 1) Eigentlich. Die Wölfe sind in diesem Lande sehr gemein, sehr häufig. Das… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.