Vierthalb


Vierthalb

Vierthalb, bey einigen Viertehalb, (sprich virrthalb,) adject. indeclin. drey und ein halbes. Vierthalb Tage, Wochen, Thaler, Stunden u.s.f.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Halb (2) — 2. Halb, ein Bey und Nebenwort, welches Einen Theil von zwey gleichen Theilen, worein ein Ganzes getheilet wird, bezeichnet. 1. Eigentlich, wo es nicht bloß von Körpern, sondern auch von der Zeit, dem Raume und mit Einem Worte von allen Dingen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Industrielle Revolution — Coalbrookdale at night. Ölgemälde von Philipp Jakob Loutherbourg d. J. aus dem Jahr 1801. Coalbrookdale gilt als eine der Geburtsstätten der Industriellen Revolution, da hier der erste mit Koks gefeuerte Hochofen betrieben wurde. Als Industrielle …   Deutsch Wikipedia

  • Kupferstechen — (Kupferstechkunst), die Kunst, auf der Oberfläche einer Kupferplatte ein vertieftes Bild hervorzubringen, welches mittels aufgestrichener Farbe abgedruckt u. somit auf leichte Mühe vervielfältigt werden kann. Die Kupferplatten verfertigen die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Viertehalb — Viertehalb, S. Vierthalb …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anderthalb — Adv eineinhalb std. (8. Jh., Form 14. Jh.) Stammwort. Eigentlich das zweite halb zu ander und halb (das t aus anderen Ordinalzahlen wie vierthalb). Vgl. ae. oþer healf; umgekehrt anord. hálfr annarr. deutsch s. ander, s. halb …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.