Vitriol, der


Vitriol, der

Der Vitriōl, des -es, plur. doch nur von mehrern Arten und Quantitäten, die -e, ein styptisches Salz, welches aus einem von einem sauren Salze aufgelöseten Metalle entstehet, und einen sauren, herben und zusammen ziehenden Geschmack hat. Kupfer-Vitriol, von aufgelösetem Kupfer, der auch wohl Kupferwasser genannt wird, und blau ist; Eisen-Vitriol, welcher grün ist; Zucker-Vitriol, welcher weiß ist; Silber-Vitriol, welcher auch Silber-Salz heißt; Bley-Vitriol, welcher unter dem Nahmen des Bleyzuckers am bekanntesten ist. Gediegener Vitriol, der schon von der Natur in seiner gewöhnlichen Gestalt bereitet wird, zum Unterschiede von dem künstlichen oder gesottenen. Vitriol sieden, ihn durch Auslaugen, Einsieden und Krystallisieren aus seinen Erzen erhalten. Der Nahme, der in den niedrigen Sprecharten auch wohl Victril lautet, ist aus dem Latein. Vitriolum, nach dessen Muster er eigentlich ungewissen Geschlechtes seyn sollte.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kupfer-Vitriol, der — Der Kúpfer Vitriōl, des es, plur. inus. der blaue Vitriol, welcher ein durch Säuren aufgelösetes Kupfer ist, welches wieder zu Krystallen eingedicket worden; zum Unterschiede von dem Silber Vitriol, Eisen Vitriol und Zink Vitriol. Im gemeinen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Eīsen-Vitriōl, der — Der Eīsen Vitriōl, des es, plur. von mehrern Arten, die e, ein von einem sauern Salze aufgelösetes und wieder zu Krystallen verdicktes Eisen, welches so wohl von der Natur, als auch von der Kunst hervor gebracht wird; Vitriolum Martis. Der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Blēy-Vitriōl, der — Der Blēy Vitriōl, des es, plur. inus. in der Chymie, ein Bleysalz, welches man erhält, wenn man Vitriol Säure in eine salpetersauere Bleyauflösung gießt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Atlaß-Vitriōl, der — Der Atlaß Vitriōl, des es, plur. inusit. ein gediegener Vitriol in faseriger Gestalt, welcher in Ungarn und Böhmen gebrochen wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Haar-Vitriol, der — Der Hāar Vitriōl, des es, plur. von mehrern Arten und Quantitäten, die e, gediegener Vitriol in Gestalt zarter Fäden oder Haare …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nickel-Vitriol, der — Der Nickel Vitriōl, des es, plur. doch nur von mehrern Arten oder Quantitäten, die e, ein schöner grüner Vitriol, welcher sich aus dem verwitterten Kupfernickel laugen lässet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Zink-Vitriol, der — Der Zink Vitriol, des es, plur. doch nur von mehrern Arten und Quantitäten, die e, ein weißlicher, oder röthlicher Vitriol, welchem Zink in Gestalt eines Salzes beygemischet ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Brech-Vitriol, der — Der Brếch Vitriol, des es, plur. inus. ein salzartiger Körper, welcher aus dem Todtenkopfe des Vitriols bereitet wird, und ein Erbrechen erreget; Vitriolum album vomitorium, Gilla …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Silber-Vitriol, der — Der Sílber Vitriōl, des es, plur. doch nur von mehrern Arten oder Quantitäten, die e, Silber in Gestalt eines Vitrioles, d.i. ein von einer Säure aufgelösetes und wieder zu Krystallen eingedicktes Silber; Silbersalz …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • vitriol — [ vitrijɔl ] n. m. • XIIIe; vedriol v. 1100; lat. vitreolus « vitreux » 1 ♦ Chim. Anc. Sulfate. Vitriol blanc (sulfate de zinc), bleu (de cuivre), vert (sulfate ferreux). 2 ♦ Huile de vitriol (1560) , et ellipt …   Encyclopédie Universelle


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.