Vogelkiehn, der


Vogelkiehn, der

Der Vogelkiehn, des -es, plur. car. eigentlich derjenige Kiehn, welcher sich in den Gipfeln der Kiehn- und Tannenbäume befindet, wo sich die Vögel am häufigsten aufhalten. In weiterer Bedeutung pflegt man aber auch einen jeden mit vielem Harze durchzogenen, oder aus Harzgallen entstehenden Kiehn, besonders von abgestorbenen Bäumen, Vogelkiehn zu nennen; vermuthlich, weil er dem Kiehne aus den Gipfeln am ähnlichsten ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.