Vorbeygehen, das


Vorbeygehen, das

Das Vorbeygehen, plur. car. ein von der R.A. vorbey gehen nur mit dem Vorworte in übliches Wort. Im Vorbeygehen bey jemanden einsprechen indem man vorbey gehet. So auch figürlich. Einer Sache nur im Vorbeygehen gedenken, neben bey, neben her, nur als einer Nebensache.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anstreifen — Anstreifen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert. An etwas anstreifen, es streifend berühren, im Vorbeygehen daran stoßen. Daher die Anstreifung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.