Vorderstaude, die


Vorderstaude, die

Die Vorderstaude, plur. die -n, in den Papiermühlen, zwey Stauden, d.i. Pfosten, zwischen welchen das vordere Ende der Schwinge oder des Stiels der Stampfe auf und niedersteigt; zum Unterschiede von der Hinterstaude.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staude, die — Die Staude, plur. die n, Diminut. das Stäudchen, Oberd. Stäudlein. 1. Ein stehendes Ding, zunächst von dem Zeitworte stehen, in welcher Bedeutung es doch nur in einigen Fällen, von Pfosten, oder Säulen üblich ist. So werden in den Papiermühlen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hinterstaude, die — Die Hinterstaude, plur. die n, die hintere Staude; im Gegensatze der Vorderstaude. Besonders auf den Papiermühlen, die gespaltene Pfoste, in welcher der Hintertheil der Schwinge vermittelst eines Bolzens beweglich ist. S. Staude und Hinterstudel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.