Vorlegen


Vorlegen

Vorlêgen, verb. regul. act. vor ein anderes Ding legen. 1. Eigentlich Ein Schloß vorlegen, ein bewegliches Schloß vor die Thür legen, und hängen; da denn ein solches bewegliches Schloß ein Vorlege- oder Vorhängeschloß genannt wird. Einen Recipienten vorlegen, vor den Brennkolben. Pferde vorlegen, sie vor den Wagen spannen. Soll das Ding, vor welches etwas gelegt wird, ausgedruckt werden, so gebraucht man das einfache Zeitwort mit dem Vorworte. Ein Schloß vor die Thür, die Pferde vor den Wagen legen.

2. In engerer und figürlicher Bedeutung, ein Ding vor jemanden legen, damit er eine Veränderung damit vornehme, in welchem Falle die Person in der dritten Endung stehet. (1) Den Gästen die Speisen vorlegen. Jemanden Braten, ein Stück Fisch vorlegen. Wo auch vorlegen absolute gebraucht, die Speisen bey Tische unter die Speisenden austheilen. Daher der Vorlegelöffel, ein großer Löffel, die Speisen damit vorzulegen. (2) Jemanden eine Frage, einen Zweifel vorlegen, zur Beantwortung, zur Auflösung. Ihm einen Aufsatz vorlegen, zur Durchsicht, zur Beurtheilung. (3) Zur Wahl, zur Annahme vorlegen. Siehe, ich habe dir heute vorgelegt das Leben und das Gute, den Tod und das Böse, 5 Mos. 30, 15.

Daher die Vorlegung und das Vorlegen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • vorlegen — vorlegen …   Deutsch Wörterbuch

  • vorlegen — V. (Aufbaustufe) jmdm. ein Dokument o. Ä. zur Prüfung zeigen Synonyme: zur Einsichtnahme geben, unterbreiten (geh.), präsentieren (geh.) Beispiele: Er hat mir ein Dokument zur Unterschrift vorgelegt. Sie hat ihrem Chef eine ärztliche… …   Extremes Deutsch

  • vorlegen — ↑präsentieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • vorlegen — vorbringen; unterbreiten; vorschlagen; einreichen; aufzeigen; aufweisen; beweisen; darlegen; veranschaulichen; demonstrieren * * * vor|le|gen [ fo:ɐ̯le:gn̩], legte vor, vorgelegt: 1 …   Universal-Lexikon

  • vorlegen — vo̲r·le·gen (hat) [Vt] 1 (jemandem / <einer Behörde o.Ä.>) etwas vorlegen ein Dokument zu einer Behörde o.Ä. bringen (besonders wenn man einen Antrag stellen will) <(jemandem) ein Attest, Beweismaterial, eine Bescheinigung, seine Papiere …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • vorlegen — 1. zur Ansicht/Bearbeitung/Begutachtung hinlegen; (geh.): unterbreiten; (bildungsspr.): präsentieren; (Papierdt.): zur Einsichtnahme geben. 2. a) einbringen; (geh.): unterbreiten. b) der Öffentlichkeit vorweisen/zeigen, herausbringen, herausgeben …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • vorlegen — vorlegenv 1.intr=imvorausessen;beimEssentüchtigzulangen.Eigentlichsovielwie»eineGrundlageschaffen«,damiteinemdasnachfolgendeTrinkenbekommt.Berlinundostmitteld,1850ff. 2.einenvorlegen=einenTanztanzen.MeintwohldenschwungvollenTanzundistdannübertrage… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • vorlegen — vürläge …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • vorlegen — vor|le|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Tempo vorlegen — [Redensart] Auch: • loslegen Bsp.: • Hör auf mit dem Gerede leg endlich los! …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.