Āugenfisch, der

Der Āugenfísch, des -es, plur. die -e, in der Naturgeschichte, Fische, welche außer den wahren natürlichen Augen, schwarze oder braune geringelte Flecken, welche den Augen gleichen, am Leibe haben; dergleichen die Neunaugen, die Augenforelle, der Auchenroche und die Augenscholle sind.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augenroche, der — Der Augenróche, des n, plur. die n, S. Augenfisch. Er wird auch der Spiegelroche genannt. Bey dem Linné heißt er Raja Miraletus …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Augenthiere — Augenthiere. Oken bezeichnet in seiner kleinen Naturgeschichte bei den Fleischthieren die ausgebildetste Klasse, Ordnung, Sippschaft, Sippe durch Vorsetzung des Wortes Augen. So ist von Fischen der Hai Augenfisch, von Amphibien die Schildkröte… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”