Vornehm


Vornehm

Vornêhm, -er, -ste, adj. et adv. 1. Im weitern Verstande, was unter mehrern seiner Art einen vorzüglichen Werth, eine vorzügliche Wichtigkeit und Würde besitzet. In dieser Bedeutung wird es nur noch im Superlativ gebraucht, doch auch nur als Beywort, von welchem die adverbische Form nicht üblich ist. Und die Zahl der vornehmsten Väter unter den starken Kriegern war, u.s.f. 2 Chron. 26, 12. Er hielt ihn vor (für) seinen vornehmsten Freund, 1 Macc. 11, 27. Dieß ist das vornehmste und größte Geboth, Matth. 22, 38. Der vornehmste Beweisgrund, der wichtigste. Was dabey das vornehmste ist, das wichtigste. Die vornehmste Stadt im Lande, die größte, wichtigste, reichste. 2. In engerer Bedeutung, von dem Stande, oder dem äußern Range in der bürgerlichen Gesellschaft, von einem vorzüglichen Range in derselben, ohne doch denselben näher zu bestimmen, bloß in Rücksicht auf geringere. Ein vornehmer Mann. Er ist vornehm. Vornehm thun, als wenn man vornehm wäre. Ein Graf ist vornehmer, als ein Edelmann. Die vornehmsten in der Stadt. Ein Vornehmer des Raths, in einigen Städten, ein Rathsherr. Es ist nichts vornehmes, es ist keine vornehme Person.

Anm. Das Wort ist im Deutschen nicht alt, und scheint eine buchstäbliche Übersetzung des Lat. praecipuus zu seyn, gleichsam dasjenige zu bezeichnen, welches man vor andern nimmt, wornach man vor andern greift; woraus zugleich die Unrichtigkeit der Schreibart fürnehm erhellet.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • vornehm — Adj. (Aufbaustufe) zur reichen Gesellschaftsschicht gehörend Synonyme: adlig, aristokratisch, herrschaftlich, hoheitsvoll, nobel, erhaben (geh.), erlaucht (geh.), distinguiert (geh.) Beispiel: Sie hat vornehme Manieren. Kollokation: sich vornehm… …   Extremes Deutsch

  • vornehm — ↑aristokratisch, ↑distinguiert, ↑elegant, ↑fashionabel, ↑feudal, ↑gentlemanlike, ↑illuster, ↑ladylike, ↑nobel, ↑patrizisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • vornehm — Adj std. (14. Jh.), spmhd. vürnæme zu nehmen Stammwort. Die Bedeutung ist zunächst hervorragend, besonders (vgl. vornehmlich), erst später auf Stand und Gesinnung eingeschränkt. Die Bildung ist vermutlich eine Lehnübersetzung von l. praecipuus… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • vornehm — vornehm: Der Bildung mhd. vürnæ̅me »wichtig, hauptsächlich, vorzüglich, ausgezeichnet« liegt ein zu ↑ nehmen gebildetes Verbaladjektiv zugrunde, das auch in »angenehm« und »genehm« (s. d.) steckt. Grundbedeutung des Wortes ist also »‹aus einer… …   Das Herkunftswörterbuch

  • vornehm — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • schick Bsp.: • Wir haben eine schicke neue Terrasse …   Deutsch Wörterbuch

  • vornehm — aristokratisch; von blauem Blute; blaublütig; aus hohem Hause; erlaucht; adlig; von Adel; distinguiert; edel; illuster; hehr (veraltet); …   Universal-Lexikon

  • Vornehm — Der Begriff vornehm wird angewendet auf Angehörige einer gehobenen gesellschaftlichen Schicht und das damit assoziierte Benehmen, etwa des Adels. Vornehm ist auch ein Familienname: Norbert Vornehm …   Deutsch Wikipedia

  • vornehm — vo̲r·nehm Adj; 1 sehr gepflegt und sehr teuer ≈ elegant ↔ ärmlich <eine Einrichtung, ein Geschäft, ein Hotel, eine Straße, ein Stadtviertel; vornehm wohnen; vornehm gekleidet> 2 mit gutem und großzügigem Charakter ≈ ↑edel (1), nobel ↔… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Vornehm — *1. De öss vornehm, hei kann söck möt de Tung de Nät wösche. – Frischbier2, 3944. *2. Er thut so vornehm, als wäre Dreck sein Vetter. – Holtei, Eselsfresser, I, 32. *3. Vurnähm un kä Brud in Schapp (Schrank), frisst de Katz de Rind net ab.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Vornehm — Übername zu mhd. vürnжme, md. vorneme »vorzüglich, ausgezeichnet, vornehm« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.