Vorthun


Vorthun

Vorthun, verb. irregul. act. (S. Thun,) welches nur im gemeinen Leben üblich ist. 1. Vor etwas thun. Die Schürze vorthun, vor den Unterleib. Den Riegel vorthun, vor die Thür schieben. 2. Sich vorthun, wofür doch hervor thun üblicher ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorthun — 1. Vorgedan, darna betracht, hefft mennigen man in schaden bracht. – Ebstorf, 25. Mhd.: Ze gach vil afterriuwe. (Frauenlob.) (Zingerle, 76.) 2. Vorgethan vnd nachbedacht hat manchen in gross leyd (Schaden) gebracht. – Tappius, 130a u. 180a;… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Abliguriren — (v. lat.), durch Leckerhaftigkeit vorthun, vergeuden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maske, die — Die Maske, plur. die n, aus dem Franz. Masque. 1. Eigentlich, eine steife Bekleidung des Gesichtes, um unkenntlich zu bleiben, in welche gemeiniglich Löcher für die Augen und den Mund ausgeschnitten sind; sie sey übrigens eine bloß einfache… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vorgethan — Vorgethan, S. Vorthun …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kind — 1. Ach, dass ich meine armen Kinder so geschlagen, klagte der Bauer, und sie waren des Pfaffen. – Eiselein, 375. 2. Alle Kinder werden mit Weinen geboren. Lat.: Clamabunt E et A quotquot nascuntur ab Eva. (Binder I, 193; II, 497; Seybold, 77.) 3 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.