Währen


Währen

Währen, verb. regul. neutr. welches das Hülfswort haben bekommt, fortfahren zu existiren; da es denn auch den Accusativ der Zeit bekommt, ohne um deswillen zu einem Activo zu werden. Der Krieg währet noch. Die Predigt währet lange. Wie lange wird es noch währen? Der Tanz währete bis in die späte Nacht, währete die ganze Nacht durch. Unser Leben währet eine kurze Zeit. Ewig währen, viele Jahre währen. Es währete nicht lange, so ließ er mir sagen u.s.f. Es wird nicht lange mit ihm währen, in der vertraulichen Sprechart, er wird nicht lange mehr leben; ingleichen, er wird sich nicht lange mehr in dem gegenwärtigen Wohlstande befinden. Ewig währende Freuden. Ein immer währender Krieg. Währen beziehet sich zunächst auf die Zeit, dauern aber auf die unveränderte Beschaffenheit. Hingegen wird das Substantivum Dauer, und in manchen Fällen auch Zeitdauer anstatt der ungewöhnlichern das Währen und die Währung gebraucht.

Anm. Im Notker, Willeram u.s.f. uueren, im Nieders. waren. Im Schwed. ist vara, und im Isländ. vera, seyn; woraus erhellet, daß auch das Imperfect von unserm seyn, ich war, hierher gehöret. S. auch Werden. Der Infinitiv währen wird im gemeinen Leben häufig mit werden verwechselt. Es wird nicht lange werden, für währen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • wahren — wahren …   Deutsch Wörterbuch

  • wahren — V. (Aufbaustufe) geh.: einen bestimmten Zustand nicht verändern Synonyme: aufrechterhalten, beibehalten, bewahren, erhalten, festhalten, konservieren Beispiel: Der Künstler wollte seine Anonymität wahren. Kollokation: den Schein wahren …   Extremes Deutsch

  • Wahren — * Wahren, verb. regul. act. welches im Hochdeutschen längst veraltet ist. Es bedeutet 1. sehen, gewahr werden; in welchem Verstande es noch in einigen Oberdeutschen Mundarten vorkommt. Er habe weder grüne Farbe noch unbekannte Materi daran… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • wahren — wahren: Das altgerm. Verb mhd. war‹e›n, ahd. bi warōn, mniederl. waren, aengl. warian, aisl. vara gehört zu dem untergegangenen Substantiv »Wahr« (mhd. war, ahd. wara »Aufmerksamkeit, Acht, Obhut, Aufsicht«), einem Wort, das in ↑ wahrnehmen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • währen — »dauern«: Das Verb mhd. wern, ahd. werēn gehört zu dem unter ↑ Wesen behandelten Verb mhd. wesen, ahd. wesan »sein, aufhalten, dauern«. Es bedeutet eigentlich »dauernd sein«. Vgl. auch langwierig (↑ lang). Aus dem ersten Partizip von »währen«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wahren — Wahren, Stadt, so v.w. Waren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wahren — Wahren, Dorf in der sächs. Kreis und Amtsh. Leipzig, an der Elster, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Leipzig Halle und W. Schönefeld bei Leipzig, mit Leipzig durch elektrische Straßenbahn verbunden, hat eine evang. Kirche (aus dem 13. Jahrh.,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wahren — Wahren, Dorf in der sächs. Kreish. Leipzig, (1900) 4641 E.; Rauchwarenfärbereien, Fabrikation von automatischen Musikwerken, Automobilen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • wahren — Vsw erw. obs. (8. Jh.), mhd. warn beachten, behüten , ahd. biwarōn bewahren , as. waron Stammwort. Aus g. * war ō Vsw. beachten, bewahren , auch in anord. vara, ae. warian, afr. waria. Abgeleitet von g. * warō f. Aufmerksamkeit in anord. vari, ae …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • währen — Vsw erw. obs. (8. Jh.), mhd. wer(e)n, ahd. werēn, werōn Stammwort. Durativ zu dem unter Wesen behandelten mhd. wesen, ahd. wesan sein, bleiben . langwierig, während, Währung, Wesen. deutsch s. Wesen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.