Wäsche, die


Wäsche, die

Die Wäsche, plur. doch nur in einigen Fällen, die -n, das Abstractum von dem Verbo, waschen. 1. Die Handlung des Waschens, doch nur von dem Waschen des leinenen Geräthes, der Erze u.s.f. besonders, wo Dinge in Menge gewaschen werden. Wenn man sich selbst wäschet, eine Leiche abwäschet u.s.f. kann solches keine Wäsche genannt werden. Eine Wäsche anstellen, das leinene Geräth zu waschen. In der Wäsche seyn, gewaschen werden. Die Erzwäsche, das Waschen des Erzes. Von mehrern Handlungen dieser Art ist der Plural nicht ungewöhnlich. 2. Das zur Kleidung oder in der Haushaltung nöthige leinene Geräth, weil es zu gewissen Zeiten gewaschen werden muß; ohne Plural, und als ein Collectivum. Weiße Wäsche, welche nach dem Waschen noch nicht gebraucht worden, zum Unterschiede von der schwarzen oder beschmutzten. Alle Wäsche schmutzig machen. Grobe Wäsche, feine oder klare Wäsche. Kinderwäsche, Tafelwäsche u.s.f. 3. In den Hüttenwerken, dasjenige Gebäude, in welchem die Erze gewaschen werden.

Anm. In der ersten Bedeutung schon bey dem Ottfried Vuasgu, bey dem Willeram Vuaske.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasche, die — Die Wásche, plur. die n, nur im verächtlichen Verstande, eine geschwätzige Person, besonders weiblichen Geschlechtes, von waschen, plaudern …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Die Frage nach dem Sinn — Die Kulturredaktion des SR schlägt die Redner vor Abiturreden ist eine seit 1999 jährlich publizierte Buchreihe, in der Reden bedeutender Schriftsteller an den jeweiligen Abiturjahrgang veröffentlicht werden. Die Reden, die auch im SR 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Die zwölf Brüder — ist ein Märchen (ATU 451). Es steht in den Kinder und Hausmärchen der Brüder Grimm an Stelle 9 (KHM 9). Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Interpretation 3 Herkunft und Verwandtschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Wäsche — Wä|sche [ vɛʃə], die; : 1. Gesamtheit der Kleidungsstücke, die man unmittelbar auf dem Körper und unter der Kleidung trägt: seidene Wäsche; die Wäsche wechseln; frische Wäsche anziehen. Syn.: ↑ Unterwäsche. Zus.: Damenwäsche, Herrenwäsche,… …   Universal-Lexikon

  • Wäsche — Wạ̈·sche die; , n; 1 nur Sg; das Bettzeug, die Tücher, die Tischdecken usw, die im Haushalt verwendet werden || K: Bettwäsche, Tischwäsche 2 nur Sg; alle Textilien, die gewaschen werden oder gewaschen worden sind <frische, saubere, schmutzige… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Wäsche — 1. Textilien. 2. Dessous, Leibwäsche, Unterwäsche. 3. (Fachspr.): Waschgut. * * * Wäsche,die:dummausderW.gucken/sehen:⇨dumm(6);andieW.gehen:⇨angreifen(I,1,b) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wäsche (Begriffsklärung) — Wäsche steht für Wäsche, eine Gruppe von Textilien (Oberbegriff für z. B. Unterwäsche, Haushaltswäsche, Bettwäsche) den Vorgang der Reinigung von Objekten oder Stoffen mittels Flüssigkeiten („das Waschen“), z. B. die Reinigung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Wäsche — die Wäsche (Grundstufe) Kleidungsstücke, die man waschen muss Beispiel: Ich muss noch die Wäsche aufhängen. Kollokation: Wäsche waschen …   Extremes Deutsch

  • Wäsche — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Wäscherei • Waschen Bsp.: • Er wäscht nichts selbst, er gibt seine ganze Kleidung in die Wäscherei. • Ich muss waschen es ist so viel Wäsche im Korb. • Kannst du bitte die Wäsche für mich übernehmen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Wäsche — die Wäsche 1. Ich muss heute noch Wäsche waschen. 2. Kannst du bitte die Wäsche aufhängen? …   Deutsch-Test für Zuwanderer


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.