Wachsleinwand, die


Wachsleinwand, die

Die Wachsleinwand, plur. car. eine mit einem Öhlfirniß überzogene, und oft mit allerley Figuren bemahlte Leinwand; in Niederdeutschland Wachstuch. Da jetzt kein Wachs bey dieser Leinwand gebraucht wird, so scheinet es, daß die erste einfachste Art derselben bloß mit Wachs überzogen worden, um sie dadurch wasserdicht zu machen. Daher Wachsleinwand-Fabrik, Wachsleinwand-Tapete u.s.f.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wachsleinwand — Als Wachstuch, auch Wachsleinwand und Firnistuch bezeichnet man ein Gewebe von Baumwolle, Flachs oder Jute, das mit Firnis und Ölfarbe überzogen ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herstellung 2 Verwendung 3 Siehe auch 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Wachsleinwand — Wạchs|lein|wand, die <o. Pl.> (österr.): Wachstuch. * * * Wạchs|lein|wand, die <o. Pl.> (österr.): Wachstuch …   Universal-Lexikon

  • Plache, die — Die Plāche, plur. die n, ein nur in einigen Gegenden, oder nur in einigen Fällen übliches Wort. 1) In den gemeinen Mundarten einiger Gegenden, besonders Oberdeutschlandes, ist es für Fläche üblich; einen flachen ebenen Platz zu bezeichnen. Siehe… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Leinwand, die — Die Leinwand, plur. doch nur von mehrern Arten oder Quantitäten, die e, ein aus leinenen, d.i. gesponnenen flächsenen oder hänfenen Fäden, bereitetes Wand oder Gewebe. Hänfene Leinwand. Flächsene Leinwand, welche am häufigsten Leinwand… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Photogrăphie — (v. gr.), 1) Beschreibung des Lichts, ein Theil der Optik; 2) die Kunst, die durch eine Camera obscura erzeugten optischen Bilder (vgl. Bild 3) u. Linse A) auf einer chemisch präparirten Fläche als bleibende Bilder zu fixiren; 3) die so erzeugten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pannotypie — (Linotypie), photographisches Verfahren, das unmittelbar positive Bilder, und zwar auf einer Unterlage von schwarzer Wachsleinwand (latein. pannus = Tuch), ergibt. Die Methode beruht darauf, daß man mittels des nassen Kollodiumverfahrens (s.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wachstuch — Wachstuch, gewöhnliche Benennung von Geweben, welche mit Leinölfirniß in verschiedenen Farben u. häufig mit einem Lack überzogen sind. Die Chinesen stellten schon in den ältesten Zeiten groben, mit Ölfirniß überzogenen Taffet dar; in England fand …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Postgeldsendungen — Postgeldsendungen, im Sinne der Postordnung Sendungen mit Papier oder barem Geld, also eine besondere Art der Briefe, Kästchen und Pakete mit Wertangabe. (Das Publikum versteht unter P. auch Postanweisungen [s. d.] sowie die unter Einschreiben [s …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luise (Mecklenburg-Strelitz) — Königin Luise 1802 Schriftzug der Königin Luise, Prinzessin zu Mecklenburg [ Strelitz], vollständiger Name Herzogin Luise Auguste Wilhelmine Amalie zu Mecklenburg (* 10. März 177 …   Deutsch Wikipedia

  • Luise von Mecklenburg-Strelitz — Königin Luise von Preußen, Ölgemälde von Josef Maria Grassi aus dem Jahr 1802 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.