Waffenschmid, der


Waffenschmid, der

Der Waffenschmid, des -s, plur. die -e. 1. Ein Vorgesetzter oder Inhaber eines Waffenhammers; oft auch ein jeder Arbeiter in demselben. 2. Ein Schmid, welcher Waffen, d.i. Gewehre, verfertiget, wofür jetzt Büchsenschmid üblich ist. 3. In manchen Gegenden noch ein Grob- oder Hufschmid, entweder, so fern sie ehedem auch Waffen verfertigten, oder, so fern Waffen ein Nahme der Werkzeuge überhaupt ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schmid, der — Der Schmid, des s, plur. die Schmīede, Fämin. die Schmiedinn, fast noch häufiger aber, wenn es bloß die Gattinn bezeichnen soll, des Schmids Frau, ein Handwerker oder Künstler, welcher das Metall vermittelst des Hammers bearbeitet, wohin denn der …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Grobschmid, der — Der Grobschmid, des s, plur. die schmiede, ein Eisenschmid, welcher nur grobe, d.i. große Arbeiten verfertiget, ein Hufschmid, Waffenschmid, im mittlern Lat. Faber grossarius; zum Unterschiede von einem Kleinschmid oder Schlösser …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Christoph Waffenschmidt — (* 1969 in Waldbröl) ist ein deutscher Diplom Verwaltungswirt, ehemaliger Kommunalpolitiker (CDU) und Leiter von World Vision Deutschland. Waffenschmidt wurde 1969 als Sohn des Parlamentarischen Staatssekretärs Horst Waffenschmidt im… …   Deutsch Wikipedia

  • Waffenschmidt — Berufsname für den Schmied, der Waffen und Rüstungen herstellte (zu mhd. wafen, wapen »Waffe, Rüstung«). Stoffel Waffenschmid ist a. 1471 in Freiburg i.Br. bezeugt …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.