Überwerfen

Überwerfen, verb. irreg. act. S. Werfen. 1. Ǘberwerfen, ich werfe über, übergeworfen, über zu werfen. (1) Einen Mantel überwerfen, über sich, ihn in der Eil und nachläßig umnehmen. (2) Die Bäcker werfen den Teig über, wenn sie denselben in Stücken an das andere Ende des Troges werfen, um die darin befindliche Luft in Bewegung zu setzen. Einen Stein überwerfen, über den Fluß, über die Mauer, besser hinüber oder darüber werfen. S. auch Überwurf.

2. Überwérfen, überworfen, zu überwerfen, welches nur in figürlichem Verstande üblich ist. Sich mit jemanden überwerfen, sich mit ihm zanken, uneins mit ihm werden, und solches durch Worte ausdrücken. Sie haben sich mit einander überworfen. So auch die Überwerfung. Obgleich diesem Worte kein harter Nebenbegriff anklebt, so scheint es doch eigentlich sich balgen bedeutet zu haben, von welcher veralteten Bedeutung, die noch übliche eine Figur ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Überwerfen — Überwerfen, s.u. Strumpfwaaren S. 942 u. Strumpfwirkerstuhl S. 946 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • überwerfen — Vstrefl uneins werden std. stil. (9. Jh., Bedeutung 16. Jh.) Stammwort. Eigentlich übereinander herfallen im konkreten Sinne, auch (im Spiel u.ä.) sich aufeinander stürzen . Die zugrundeliegende nicht reflexive Bedeutung ist jmd. niederwerfen,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • überwerfen — ↑ werfen …   Das Herkunftswörterbuch

  • überwerfen — V. (Aufbaustufe) etw. über die Schultern hängen Synonyme: überhängen, überlegen, umlegen Beispiel: Die Mutter warf dem Kind ein Wolltuch über …   Extremes Deutsch

  • überwerfen — ↑ ¹↑ überziehen (1). sich überwerfen aneinandergeraten, sich anfeinden, sich anlegen, sich auseinanderleben, Auseinandersetzungen haben, sich bekriegen, den Kontakt abbrechen, sich entfremden, sich entzweien, im Bösen auseinandergehen, im Streit… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • überwerfen — über|wer|fen [y:bɐ vɛrfn̩], überwirft, überwarf, überworfen <+ sich>: sich wegen einer bestimmten Angelegenheit mit jmdm. streiten und sich deshalb von ihm trennen: wegen der Erbschaft haben sich die Geschwister überworfen; er hat sich mit… …   Universal-Lexikon

  • überwerfen — ü̲·ber·wer·fen1; wirft über, warf über, hat übergeworfen; [Vt] jemandem / sich etwas überwerfen jemandem / sich etwas schnell über die Schultern legen: Wirf dir rasch einen Mantel über! || ⇒↑Überwurf ü·ber·wẹr·fen, sich2; überwirft sich,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • überwerfen — über|wer|fen; sie hat den Mantel übergeworfen   über|wẹr|fen, sich; wir haben uns überworfen (verfeindet) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • zerwerfen — zer|wẹr|fen 〈V. tr. 281; hat〉 durch Werfen zerschlagen ● sich mit jmdm. zerwerfen 〈fig.〉 sich mit jmdm. überwerfen, verfeinden, entzweien * * * zer|wẹr|fen <st. V.; hat [mhd. zerwerfen] (selten): sich mit jmdm. überwerfen, zerstreiten: sie… …   Universal-Lexikon

  • entwerfen — entwerfen: Mhd. entwerfen bedeutete ursprünglich »ein Bild gestalten«; es war ein Fachwort der Bildweberei, bei der das Weberschiffchen hin und her in die aufgezogene Gewebekette geworfen wird (beachte auch »hinwerfen« in der Bed. »skizzieren«).… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”