Üblich

Ǘblich, -er, -ste, adj. et adv. von dem Zeitworte üben, was geübet, das ist, von den meisten oder doch von vielen wiederhohlet wird. Eine Bedeutung eines Wortes ist in einem Lande oder zu einer Zeit üblich, wenn das Wort von den meisten oder doch von vielen in dieser Bedeutung gebraucht wird; gewöhnlich, gebräuchlich. Diese Kleidung ist bey uns, zu unsern Zeiten, nicht mehr üblich. Ein sehr üblicher Gebrauch. In engerer Bedeutung ist das Übliche in den Künsten, Ital. Costunic, die Übereinstimmung einer Vorstellung mit den Sitten, der Denkart, den Gebräuchen u.s.f. des Landes und der Zeit, in welcher die vorgestellte Handlung vorgefallen ist. Daher die Üblichkeit, plur. car. die Eigenschaft eines Dinges, da es üblich ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • üblich — Adj. (Grundstufe) den Gewohnheiten entsprechend Beispiele: Wir treffen uns um zwei am üblichen Ort. Sie hat sich verspätet wie üblich. Bei uns ist das nicht mehr üblich …   Extremes Deutsch

  • üblich — In Deutschland ist es üblich, früh zu Abend zu essen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • üblich — ↑normal, ↑obligat, ↑regulär, ↑traditionell, ↑usuell …   Das große Fremdwörterbuch

  • üblich — ↑ üben …   Das Herkunftswörterbuch

  • üblich — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • gewöhnlich • normal • gewohnt • gebräuchlich Bsp.: • John ist ein ganz gewöhnlicher Name. • …   Deutsch Wörterbuch

  • üblich — gängig; gebräuchlich; verbreitet; in aller Regel; gewöhnlich; in der Regel; gang und gäbe; weit verbreitet; häufig; normal; üblicherweise; normalerweise; alltäglich; …   Universal-Lexikon

  • üblich — ü̲b·lich Adj; nicht adv; so, wie es meistens, normalerweise ist ≈ gewöhnlich, gebräuchlich: Es ist üblich, dass die ganze Familie zur Hochzeit eingeladen wird; Wir treffen uns wie üblich an der Haltestelle; Der Bus hat die übliche Verspätung ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • üblich — alltäglich, bekannt, bewährt, eingebürgert, eingefahren, gängig, gang und gäbe, gebräuchlich, geläufig, gewohnt, herkömmlich, landläufig, normal, ordinär, regulär, traditionell, usuell, vertraut, [weit]verbreitet, wohlbekannt; (bes. Technik,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • üblich — üb|lich {{link}}K 72{{/link}}: seine Rede enthielt nur das Übliche …   Die deutsche Rechtschreibung

  • früher (als üblich usw.) — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • früh(zeitig) • zu früh Bsp.: • Versuche, frühzeitig da zu sein. • Sie standen sehr früh auf …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”