Āuslöschen

Āuslschen, ein Verbum, welches auf gedoppelte Art üblich ist.

I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, und irregulärer Conjugation, S. Löschen, ausgehen, unscheinbar werden. 1) Von dem Feuer, völlig aufhören zu brennen. Das Feuer lischt aus. Das Licht ist ausgeloschen. 2) Von einer Schrift. Die Schrift ist völlig ausgeloschen. In beyden Fällen ist das Zeitwort verlöschen im Hochdeutschen gebräuchlicher. 3) Der Kranke wird bald auslöschen, sterben; im gemeinen Leben.

II. Als ein Activum, mit regulärer Conjugation, verlöschen machen, unscheinbar machen. 1) Eigentlich von dem Feuer, und einer Schrift. Das Feuer, das Licht auslöschen. Etwas Geschriebenes auslöschen. Meine Thränen löschen alles aus, was die Hand niederschreiben will, Dusch. 2) Figürlich, vergehen machen. Es gehöret viel dazu, ehe er das Andenken seiner jugendlichen Thorheiten auslöschen wird. Deine Ehre hat einen ewigen Schandfleck erhalten, den nichts als Blut wieder auslöschen kann, Dusch. Eben das, was unsere Liebe zu dem Vaterlande vermehren sollte, hat sie ausgelöschet. Eine Schuldpost auslöschen, ausstreichen, von der ehemahligen Art auf wächserne Tafeln zu schreiben. Daher das Bey und Nebenwort auslöschlich, was sich auslöschen läßt, und das Hauptwort die Auslöschung, beyde in den Bedeutungen des Activi.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • auslöschen — V. (Mittelstufe) bewirken, dass etw. nicht mehr brennt Synonyme: löschen, ersticken, ausmachen (ugs.) Beispiel: Er hat alle Kerzen ausgelöscht. Kollokation: eine Flamme auslöschen auslöschen V. (Oberstufe) geh.: bewirken, dass etw. ausgeschaltet… …   Extremes Deutsch

  • Auslöschen — Auslöschen, 1) (Malerk.), in Gemälden löschen Nebenfiguren die Hauptfigur aus, wenn sie zu sehr hervorgehoben sind u. den Blick mehr als jene auf sich ziehen; 2) wenn Farben in Gemälden zu hell sind, sie durch eine Mitteltinte schwächen (dämpfen) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • auslöschen — auspusten; ausblasen; eliminieren; löschen; tilgen; ausradieren (umgangssprachlich); vernichten; dahinraffen (umgangssprachlich); liquidieren; …   Universal-Lexikon

  • auslöschen — aus·lö·schen (hat) [Vt] 1 etwas auslöschen etwas löschen oder ausmachen <ein Feuer, das Licht auslöschen> 2 etwas auslöschen etwas zerstören, etwas verschwinden lassen <Spuren, die Erinnerung an jemanden auslöschen> 3 jemand / etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • auslöschen — a) ausblasen, auspusten, ersticken, löschen; (ugs.): ausmachen. b) ausdrehen, ausschalten; (ugs.): ausknipsen, ausmachen. * * * auslöschen:1.⇨erlöschen(1)–2.⇨löschen(1)–3.⇨ausschalten(1)–4.⇨ …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auslöschen — 1löschen »aufhören zu brennen oder zu leuchten, ausgehen«: Das nur noch vereinzelt in der Dichtung verwendete starke Verb (mhd. leschen, ahd. lescan) ist eine auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Weiterbildung zu dem unter ↑ liegen behandelten… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Auslöschen — 1. Lösche das Licht aus, so sind die Weiber alle gleich. *2. Auslöschen wie ein Licht. Von sanftem Tode. Frz.: Il a passé comme une chandelle …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • auslöschen — auslöschentr jntöten.Sein⇨Lebenslichtwirdausgelöscht.1500ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • auslöschen — 1aus|lö|schen ; er löschte das Licht aus, hat es ausgelöscht; vgl. 1löschen   2aus|lö|schen (veraltet); das Licht losch (auch löschte) aus, ist ausgelöscht; vgl. 2löschen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ausblasen — auslöschen; auspusten * * * aus|bla|sen [ au̮sbla:zn̩], bläst aus, blies aus, ausgeblasen <tr.; hat: (etwas mit offener Flamme Brennendes) durch Blasen (mit dem Mund) löschen: sie hat die Kerze ausgeblasen. * * * aus||bla|sen 〈V. tr. 113; hat〉 …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”