Alexander, S. (26)

26S. Alexander, Ep. et M. (18. März). Der hl. Alexander war Bischof von Jerusalem und wurde unter dem Kaiser Severus den wilden Thieren vorgeworfen, die ihn aber nicht beschädigten. Nach dem röm. Martyrologium, wo sein Name am 18. März aufgeführt wird, war er aus Kappadozien, wo er seiner Vaterstadt als Bischof vorstand, und wurde bei seiner Anwesenheit in Jerusalem, wohin er gewallfahrtet war, nach dem Tode des Bischofs Narcissus daselbst auf göttliches Zuthun (divina revelatione) zu dessen Nachfolger erwählt. Als Bischof von Jerusalem leistete er der Kirche 50 Jahre lang die nützlichsten Dienste, weihte den Origenes zum Priester, legte eine Bibliothek an, die dem hl. Eusebius in der Verfertigung seiner Kirchengeschichte gut zu Statten kam, und wurde endlich in der Verfolgung des Decius nach Cäsarea in Palästina geführt, daselbst grausam gemartert und endlich den wilden Thieren vorgeworfen, die ihm aber wieder kein Leid thaten. Er starb auf dem Gerichtsplatze eines natürlichen Todes und wird deßhalb »ein Martyrer ohne Blut« genannt.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander’s Star — Stern verdreht Alexander’s Star ist äh …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander's Star — is a puzzle similar to the Rubik s Cube, in the shape of a great dodecahedron.HistoryAlexander s Star was invented by Adam Alexander, an American mathematician, in 1982. It was patented on 26 March 1985, with US patent number 4,506,891, and sold… …   Wikipedia

  • Alexander, S. (71) — 71S. Alexander, M. (26. Aug.) Der hl. Alexander diente als ein ausgezeichneter Soldat bei der thebaischen Legion und wurde am fünfzehnten Tage nach seiner Bekehrung bei dem Kaiser Maximian als Christ angeklagt. Dieser, ein Todfeind des… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Alexander, S. (70) — 70S. Alexander, M. (26. Aug.) Der hl. Alexander war ein Martyrer zu Brescia in Italien und stammte von vornehmen christlichen Eltern ab, die ihn auf s Sorgfältigste in der christlichen Religion erzogen. Zum Jüngling herangewachsen, begab er sich… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Alexander, S. (9) — 9S. Alexander, Ep. (20 Febr.) Der hl. Alexander war der 19te Bischof und Patriarch von Alexandria in Aegypten, und folgte i. J. 313 (nach Boll. i. J. 311, weil der hl. Achilles, der am 7. November verehrt wird, nur etliche Monate gelebt habe)… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Alexander, S. (120) — 120S. Alexander, (26. Febr.), ein Martyrer zu Alexandria. S. S. Nestor …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Eugenius, S. (26) — 26S. Eugenius, M. (15. Nov.) Wie das Kirchenlexikon von Wetzer und Welte darthut, ist dieser hl. Eugenius nicht ein Schüler des hl. Dionysius des Areopagiten, wie das römische Martyrologium irrthümlich sagt. Denn die Meinung, als hätte der… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Johannes, S. (26) — 26S. Johannes Abb. (22. Febr.) Dieser hl. Johannes führte den Beinamen » Apulus«, war Mönch in Cassino, dann Abt in Lucca, wohin er gesendet wurde, als die beiden adeligen Brüder Heinrich und Roland die Kirche St. Georg mit Garten und Häusern dem …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Rabbi Alexander S. Gross Hebrew Academy — The Rabbi Alexander S. Gross Hebrew Academy (also abbreviated and known as RASG), is a coeducational, yeshiva and college preparatory, Zionistic, private, Modern Orthodox Jewish day school, located in Miami Beach, Florida.HistoryRabbi Alexander S …   Wikipedia

  • Alexander III. (Makedonien) — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”