Alexander, S. (59)

59S. Alexander, Ep. M. (6. Juni). Der hl. Alexander war Bischof und Martyrer zu Fiesole (Fesula) in Etrurien, und soll aus vornehmem Geschlechte daselbst gewesen seyn. Während seiner Amtsführung zeichnete er sich vorzüglich durch seine Unerschrockenheit in der Vertheidigung der kirchlichen Rechte und Freiheiten aus. Als ihm die Kirchengüter mit Gewalt entrissen wurden, floh er nach Pavia zum Longobardenkönig Atharis (Autharis), wurde von ihm, sowie auch von dessen Gemahlin Theodolinde, einer bayerischen Prinzessin, höchst ehrenvoll aufgenommen und, nachdem seine Rechte anerkannt worden waren, in alle seine Gerechtsame wieder eingesetzt. Im Aerger darüber faßten seine Widersacher den Entschluß, ihm das Leben zu nehmen, und brachten ihn auch zur Ausführung, indem sie ihn auf seiner Rückreise bei Bologna in einen Fluß warfen. Seine Gefährten brachten den Leib nach Fiesole, wo er in der Kirche beigesetzt wurde, die später seinen Namen erhielt. Ueber die Zeit, wann unser Heiliger gelebt hat, herrscht große Meinungsverschiedenheit. Wenn die obigen Angaben, die aus der »Italia sacra« von Ughellus genommen wurden, richtig sind, und unser Heiliger also zur Zeit des Longobardenkönigs Autharis lebte, so ist es das sechste Jahrhundert, in dem er blühte, und er mag ungefähr im Jahre 582 getödtet worden seyn. Die Bollandisten aber glauben Grund zu haben, an obiger Darstellung zu zweifeln, um so mehr, als ein anderer Bericht sich erhalten hat, wornach der hl. Alexander zur Zeit des Kaisers Lothar lebte, der als König von Italien zu Pavia residirte; weßhalb sie auch das Todesjahr des Heiligen auf das Jahr 841 setzen. Sein Name steht im röm. Martyrologium am 6. Juni.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander's Conflict with the Kambojas — Greek historians refer to three warlike peoples viz. the Astakenoi, the Aspasioi [Other classical names are Assaceni, Aseni, Aspii and Hippasii etc.] and the Assakenoi [ Other classical names are Assacani, Asoi, Asii/Osii etc.] [ Asoi is also a… …   Wikipedia

  • Alexander III. (Makedonien) — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Grosse — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Große — Alexander der Große; hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor Alexander der Große (griechisch Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella; † 10. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Severus — 26th Emperor of the Roman Empire Bust of Severus Alexander Reign 222 – 18 / 19 March 235 …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell honors and tributes — Alexander Graham Bell c.1918–1919 Alexander Graham Bell honours and tributes include honours bestowed upon him and awards named for him …   Wikipedia

  • Alexander of Abonoteichus — (c.105 AD) was an oracle who built a following in parts of the Roman Empire. He is commonly known as Alexander the False Prophet through a deeply hostile satire by Lucian of Samosata in which this second century AD writer describes him as having… …   Wikipedia

  • Alexander David — um 1760 Alexander David (* 17. Januar 1687 in Halberstadt; † 14. Oktober 1765 in Braunschweig) war herzogl. braunschweigischer Hof und Kammeragent und Kaiserlicher Faktor. Er war der Wiederbegründer der jüdischen Gemeinde in Braunschweig …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Cartwright III — Alexander Joy Cartwright III 1855 ? was the son of Alexander Joy Cartwright II, Father of American Baseball.His father was a noted Honolulu bussinessman and on December 27, 1850, King Kamehameha III passed an act in Privy Council that appointed… …   Wikipedia

  • ALEXANDER BALAS° — ALEXANDER BALAS°, king of Syria, 150–146 B.C.E. According to Diodorus and Strabo, Balas was his original name before he assumed the cognomen Alexander. Many of his contemporaries state that Alexander Balas was a native of Smyrna, of lowly… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”