Alexander, S. (77)

77S. Alexander, Ep. M. (21. Sept. al. 16. Nov.) Dieser hl. Alexander war Bischof einer (ungenannten) Stadt, die nicht weit von Rom entfernt lag. Er wurde vor den Kaiser Antoninus geführt und von diesem wegen seiner Standhaftigkeit im Glauben zum Gefängniß, dann zur Folter, in der er schrecklich zerfleischt und mit brennenden Fackeln gebrannt wurde, hierauf zum Kampfe mit den wilden Thieren, und als ihn diese nicht verletzten, zum Feuer verurtheilt, endlich, als auch dieses ihm nicht schadete, mit dem Schwerte getödtet. Dieß geschah im 2. Jahrhundert, etwa zwischen dem Jahre 138 und 180, wie die Bollandisten dafürhalten, und zwar aus dem Grunde, weil in den Marteracten nicht genau angegeben wird, welcher von den Antoninen es gewesen, unter dem unser Heiliger gelitten habe, ob Antoninus Pius, oder Marcus Aurelius oder Verus. Sein Leichnam wurde auf der claudischen Straße beim 20. Meilensteine (7–8 Stunden) von der Stadt Rom begraben, in der Folge aber vom Papst Damasus erhoben und nach Rom gebracht, wie dieß ausdrücklich im röm. Martyrologium, wo sein Name am 21. Sept. steht, bemerkt wird. Derselbe Papst bestimmte den 16. Nov. als den Tag der Feier des Andenkens unsers Heiligen, weil an ihm die Uebertragung geschehen war.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander's Conflict with the Kambojas — Greek historians refer to three warlike peoples viz. the Astakenoi, the Aspasioi [Other classical names are Assaceni, Aseni, Aspii and Hippasii etc.] and the Assakenoi [ Other classical names are Assacani, Asoi, Asii/Osii etc.] [ Asoi is also a… …   Wikipedia

  • Alexander der Große — Alexander der Große; hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor Alexander der Große (griechisch Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. von Makedonien (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella; † 10. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander III. (Makedonien) — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander der Grosse — Alexander der Große. Hellenistisch, 2. bis 1. Jahrhundert v. Chr., griechischer Marmor. Alexander der Große (Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας; Aléxandros ho Mégas) bzw. Alexander III. (* 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien); † …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander the Great in the Qur'an — Alexander in the Qur an is a theory that holds that the character of Dhul Qarnayn, mentioned in the Qur an, is in fact Alexander the Great. The name Alexander itself is never mentioned in the Qur an. Dhul Qarnayn (in Arabic ذو القرنين) is a… …   Wikipedia

  • Alexander Graham Bell honors and tributes — Alexander Graham Bell c.1918–1919 Alexander Graham Bell honours and tributes include honours bestowed upon him and awards named for him …   Wikipedia

  • Alexander the Great's personal relationships — Alexander the Great s lifelong companion was Hephaestion, the son of a Macedonian noble. Hephaistion was Alexander s closest friend, and held the position of second in command of Alexander s forces until his death, which devastated Alexander.… …   Wikipedia

  • Alexander I of Scotland — Alexander I King of the Scots Reign 1107–1124 Born c.1078 …   Wikipedia

  • Alexander Leslie, Earl of Ross — († 1402) was the son of Euphemia I, Countess of Ross and her husband, the far travelled Walter Leslie, Lord of Ross. Alexander was evidently born somewhere between 1367, the year following that of his mother s marriage to Walter Leslie, and 1382 …   Wikipedia

  • Alexander Michailowitsch Orlov — Alexander Michailowitsch Orlow (russisch Александр Михайлович Орлов, wiss. Transliteration Aleksandr Michajlovič Orlov, eigentlich Leiba Lasarewitsch Felbing, russisch Лейба Лазаревич Фельбинг, * 21. August 1895 in Babrujsk; † 25. März 1973 in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”