Abundus (2)

2Abundus, Mon. (19. März). Abundus, Mönch zu Villers in Brabant, aus dem Orden von Citeaux, wandelte von Jugend auf in treuer Erfüllung der Gebote Gottes und zeichnete sich besonders durch seine Unschuld und seine Taubeneinfalt aus. Häufig war er den äußern Sinnen entrückt und einmal sogar gewürdigt, den offenen Himmel zu schauen. Auch hatte er die Gabe der Weissagung. Als eifriger Verehrer der Mutter Gottes ward er häufig gewürdigt, sie in Visionen zu sehen. Er starb im Jahre 1234. Seinen Namen findet man im Lütticher Kalender vom Jahre 1618; ob er aber je öffentliche Verehrung genossen habe, ist nicht ausgemacht. Bucelin gibt ihm das Prädikat »selig« (beatus).



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pseudophilautus abundus — Pseudophilautus abundus …   Wikipédia en Français

  • St.-Abundus-Kirche (Lassahn) — St. Abundus Kirche in Lassahn Altar …   Deutsch Wikipedia

  • St. Abundus-Kirche (Lassahn) — St. Abundus Kirche in Lassahn Altar …   Deutsch Wikipedia

  • Abunduskirche (Lassahn) — St. Abundus Kirche in Lassahn Altar …   Deutsch Wikipedia

  • Dorfkirche Lassahn — St. Abundus Kirche in Lassahn Altar …   Deutsch Wikipedia

  • Philautus — Saltar a navegación, búsqueda ? Philautus P. bombayensis Clasificaci …   Wikipedia Español

  • Liste der Kirchen im Kirchenkreis Parchim — Kirchenkreis Parchim Die Liste ist eine vollständige Auflistung aller Kirchengebäude des Kirchenkreises Parchim. Der Kirchenkreis gehört zur Evangelisch Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. Unter den Bauwerken befinden sich umgewidmete Gebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Ballenstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zarrentin am Schaalsee — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mozarabic Rite — • The name Mozarabic Rite is given to the rite used generally in Spain and in what afterwards became Portugal from the earliest times of which we have any information down to the latter part of the eleventh century, and still surviving in the… …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”