Alfwoldus, S. (1)

1S. Alfwoldus, Ep. (25. März). Altd. aus Alf (Alp) d.i. Helfer u. walt (wold) mächtig = mächtiger Helfer. – Der hl. Alfwoldus war Bischof von Sherburn (Schireburnia) in England, und vor seiner Erhebung auf diesen bischöflichen Stuhl Mönch von Winchester. Er soll ein großer Verehrer der hhl. Swithun und Cathbert (dessen Grab er öffnete, um seine Gefühle noch lebhafter äußern zu können) gewesen seyn. Während damals der Luxus und Aufwand für Gastmähler sehr groß war, lebte Alfwold sehr arm, aß nur aus hölzerner Schüssel und trank sehr schwaches Bier, so daß ein gewisser Priester, dessen Namen nicht genannt wird, von seinen Tugenden nicht reden konnte, ohne Thränen zu vergießen. Sein Tod wird von den Bollandisten in's Jahr 1050 gesetzt.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”