Ambrosius Autpertus, S. (5)

5S. Ambrosius Autpertus, Abb. (19. Juli). Der hl. Ambrosius, zubenannt Autpertus, Abt im Kloster des hl. Vincenz am Voltorno im Gebiete von Benevent, verließ den Hof der fränkischen Könige, an dem er sich aufhielt, und weihte sich dem Herrn im genannten Kloster. In weltlicher und geistlicher Wissenschaft tief begründet, zeichnete er sich noch mehr durch himmlische Salbung aus, mit der er die hl. Schrift auslegte. Er schrieb einen Commentar über das Hohelied und über die geheime Offenbarung des hl. Johannes, zwei unvergleichliche Homilien auf das Lob der seligsten Jungfrau Maria, auch eine sehr schöne Abhandlung über den Kampf der Laster (de conflictu vitiorum). Zum Abte erwählt, lebte er nur mehr wenig über ein Jahr und starb 778. Sein Leib wurde in der von ihm erbauten Kapelle begraben.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”