Achardus, V. (1)

1V. Achardus, Ep. Der ehrw. Achard, Bischof von Avranches in Frankreich, stammte aus einer sehr angesehenen Familie der Normandie ab und erblickte im Beginne des 12. Jahrh. das Licht der Welt. Nachdem er in England, welches damals ausgezeichnete Schulen besaß, seine Studien gemacht hatte, kehrte er nach Frankreich zurück und trat in das Kloster des hl. Victor, welchem damals der sel. Gilduin vorstand. In der Folge ward er zur Leitung dieses Klosters berufen und im Jahre 1160 zur Regierung der Kirche von Avranches, als eben dieser Sitz erlediget war. König Heinrich II. von England schätzte den ehrw. Achard überaus hoch und hörte, obgleich dieser für den hl. Erzbischof Thomas Becket in Canterbury Partei nahm, doch nicht auf, ihm sein Vertrauen und seine Freundschaft zu schenken. Er starb im Jahre 1171 und wird von Einigen unter die »Ehrwürdigen«, von Andern unter die »Seligen« gerechnet. Auch besitzen wir von ihm einige schätzenswerthe Schriften in lat. Sprache.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Council of Nablus — Coat of arms of the kingdom of Jerusalem. The Council of Nablus was a council of ecclesiastic and secular lords in the crusader Kingdom of Jerusalem, held on January 16, 1120. It established the first written laws for the kingdom. Contents …   Wikipedia

  • Achard de Saint-Victor — Abbaye Saint Victor de Paris, gravure de 1550 Le bienheureux Achard de Saint Victor, né vers 1100, mort en 1171, est un ancien abbé de Saint Victor de Paris, devenu ensuite évêque d Avranches de 1161 à 1171. Son œuvre théologique, reconnue à son… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”