Anastasia, S. (9)

9S. Anastasia, Vid. et M. (25. Dec.) Die hl. Wittwe und Martyrin Anastasia, gewöhnlich die Jüngere genannt, war die Tochter angesehener, wohlbemittelter Eltern zu Rom und hatte eine gewisse Fausta zur Mutter. Sie lebte zur Zeit des Kaisers Diocletian und wurde schon als Kind getauft, was damals höchst selten war. Von ihrem Vater zur Ehe mit Publius, einem beim Kaiser angesehenen Manne und Erzfeinde der Christen, genöthigt, hatte Anastasia, die nach Einigen nie mit ihrem Manne ehelichen Umgang pflog, sondern während der Nacht betete, einen schweren Stand; sie war das Gespött ihres Mannes, der Gegenstand seines Zorns, und wurde endlich von ihm im Hause eingesperrt, wo sie kaum das Nöthige zum Unterhalt empfing. Als sie nahe daran war, zu verhungern, starb ihr Mann auf einer Reise nach Persien, und Anastasia war frei. Wie zuvor schon, diente sie jetzt mit verdoppeltem Eifer den Armen, besonders den Christen und hl. Martyrern. Diese Liebeswerke an den Zeugen des Herrn zogen ihr eine lange harte Gefangenschaft und endlich den Martertod zu. Zufolge der Leidensgeschichte des hl. Chrysogonus, schloß sie sich diesem an, als er nach Aquileja zum Martertode geführt wurde, ward aber von den Heiden ergriffen, wegen ihres standhaften Bekenntnisses grausam gemartert und 30 Tage lang ohne Essen und Trinken im Gefängnisse gehalten. Sie sollte darauf im Meere ertränkt werden; allein das Schiff ging nicht unter, obwohl dasselbe von den Heiden allenthalben durchbohrt worden war, welches Wunder Viele derselben zum christlichen Glauben bekehrte. Endlich wurde Anastasia an drei Pfähle gebunden und ein großes Feuer um sie herum gemacht, worin sie im J. 304 ihren Geist aufgab. Manbrachte ihre Leiche nach Rom und setzte sie in der Kirche bei, die noch ihren Namen trägt.7 Andere sagen, man habe ihren Leib nach Konstantinopel gebracht; überhaupt sind die Nachrichten über die hl. Anastasia nicht klar genug, was daher kommen mag, daß die Lebensumstände der verschiedenen Heiligen dieses Namens mit einander confundirt wurden. Die Acten des hl. Chrysogonus dürften indeß allen Glauben verdienen. Sie wird in Mart. Rom. am 25. December angeführt, wie sie denn auch in der Kirche so große Verehrung genoß, daß ihr Name in den Meßcanon aufgenommen wurde, und selbst am hl. Weihnachtsfeste in der zweiten Messe eine Commemoration von ihr geschieht. Ihr Attribut ist ein Scheiterhaufen.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anastasia (1997 film) — Anastasia Theatrical release poster Directed by Don Bluth Gary Goldman Pr …   Wikipedia

  • Anastasia Nikoláyevna Románova — Anastasia Nikoláyevna Анастасия Николаевна Романова Su Alteza Imperial, Gran Duquesa de Rusia …   Wikipedia Español

  • Anastasia Myskina — Anastasia Myskina …   Wikipédia en Français

  • Anastasia Dualla — Battlestar Galactica character Anastasia Dee Dualla First appearance Miniseries …   Wikipedia

  • Anastasia Blue — Surnom Anastasia, Anesthesia Naissance 11 juin 1980 Anchorage Nationalité(s)  États Unis Décès …   Wikipédia en Français

  • Anastasia (película de 1997) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Anastasia (desambiguación). Anastasia Título Anastasia Ficha técnica Dirección Don Bluth Gary Goldman P …   Wikipedia Español

  • Anastasia Prijodko — Saltar a navegación, búsqueda Anastasija Prikhodko Información personal Nacimiento 21 de abril de 1987 Origen Kiev, RSS de Ucrania, URSS, actualmente Ucrania …   Wikipedia Español

  • Anastasia of Kiev — (c. 1023 ndash; 1074/1096) was Queen of Hungary as the wife of King Andrew the White. She was the eldest daughter of Grand Prince Yaroslav I the Wise of Kiev and Ingigerd of Sweden, and the older sister of Anne of Kiev, Queen consort of Henry I… …   Wikipedia

  • Anastasia Chaun — Anastasia Chaun …   Wikipédia en Français

  • Anastasia Babourova — Naissance 30 novembre 1983 Sébastopol Décès 19 janvier 2009 (à 25 ans) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”