Adalricus (3)

3Adalricus (Athicus, Ethicus). Adalrich war Herzog in Elsaß und Vater der hl. Odilia, welche blind auf die Welt kam. Dieses Unglück betrübte ihn so sehr, daß er sein eigenes Kind nicht im Schlosse dulden wollte, ja, wie Einige behaupten, in seiner Verzweiflung sogar den Befehl gab, sie zu tödten. Aber die Herzogin, Berswinde mit Namen, wußte seinen grausamen Befehl zu vereiteln, indem sie die Sache einer Amme anvertraute, welche das Töchterlein in Sicherheit brachte. Die hl. Odilia empfing darauf die hl. Taufe und erlangte dadurch das Augenlicht wieder. Ihr älterer Bruder Hugo ließ sie nun heimlich zurückkommen, weßwegen ihn aber der Vater so sehr mißhandelte, daß er starb. Dieser Tod machte nun auf Adalrich einen solchen Eindruck, daß er sich bekehrte, Odilia mit Liebe aufnahm und nach ihrem Beispiele sich dem Herrn ganz zu weihen trachtete. In dieser Absicht erbaute er für seine Tochter das Kloster Hohenburg im Elsaß, dessen erste Abtissin Odilia wurde; ja er selbst entsagte gegen Ende seines Lebens der Welt und zog sich in die Einsamkeit dahin zurück, wo er unter den heiligsten Uebungen am 20. Nov. 690 n. Chr. seine Seele aushauchte. Von Vielen wird er unter die »Heiligen« gezählt. Noch muß bemerkt werden, daß Adalrich der Stammvater des Herscherhauses von Lothringen und Oesterreich ist, durch seine Söhne Adelbert und Eticho. (Mg., But.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adelans-et-le-Val-de-Bithaine — 47° 42′ 36″ N 6° 23′ 55″ E / 47.71, 6.39861111111 …   Wikipédia en Français

  • Charta von Alaon — Die Charta von Alaon[1] ist ein arglistig gefälschtes Dokument, mit dem die Herkunft der Familie des Herzogs Eudo von Aquitanien († 735) belegt werden sollte. Sie ist auf den 30. Januar 845 datiert und trägt die Signatur des Königs Karl der Kahle …   Deutsch Wikipedia

  • Etichonen — wird ein elsässisches Herzogsgeschlecht nach Herzog Eticho genannt, der Mitte des 7. Jahrhunderts einer der ersten bekannten Herzöge des Elsass war und die Erblichkeit der Herzogswürde begründete. Das Geschlecht spielte in der Geschichte des… …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Troyes — The Roman Catholic Diocese of Troyes is a diocese of the Latin Rite of the Roman Catholic church in France. The diocese now comprises the département of Aube. Erected in the 4th century, the diocese is currently suffragan to the Archdiocese of… …   Wikipedia

  • Heilige Ottilia — Die heilige Odilia (auch Odilie, Odile oder Ottilie genannt) * um 660 im Elsass oder Burgund; † 720 im Kloster Niedermünster beim Odilienberg) war eine Äbtissin und wird als Schutzpatronin des Elsass und des Augenlichtes verehrt. Der Name Odilia… …   Deutsch Wikipedia

  • Odilia — Statue der hl. Odilia auf der Klosterkirche des Odilienbergs St. Odilia, Glasmalerei um 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Odilia von Elsaß — Die heilige Odilia (auch Odilie, Odile oder Ottilie genannt) * um 660 im Elsass oder Burgund; † 720 im Kloster Niedermünster beim Odilienberg) war eine Äbtissin und wird als Schutzpatronin des Elsass und des Augenlichtes verehrt. Der Name Odilia… …   Deutsch Wikipedia

  • Odilie — Die heilige Odilia (auch Odilie, Odile oder Ottilie genannt) * um 660 im Elsass oder Burgund; † 720 im Kloster Niedermünster beim Odilienberg) war eine Äbtissin und wird als Schutzpatronin des Elsass und des Augenlichtes verehrt. Der Name Odilia… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Odilia — Die heilige Odilia (auch Odilie, Odile oder Ottilie genannt) * um 660 im Elsass oder Burgund; † 720 im Kloster Niedermünster beim Odilienberg) war eine Äbtissin und wird als Schutzpatronin des Elsass und des Augenlichtes verehrt. Der Name Odilia… …   Deutsch Wikipedia

  • St Odilia — Die heilige Odilia (auch Odilie, Odile oder Ottilie genannt) * um 660 im Elsass oder Burgund; † 720 im Kloster Niedermünster beim Odilienberg) war eine Äbtissin und wird als Schutzpatronin des Elsass und des Augenlichtes verehrt. Der Name Odilia… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”