Aderaldus, S.

S. Aderaldus (Aderardus, Adraldus, Adroldus, Alderaldus, Arraldus), Archidiac. (20. Okt. al.22. Mai). Altd. Adherold, – vortrefflicher Herold (Prediger). Der hl. Aderaldus, Archidiakon von Troyes, stammte aus einer sehr vornehmen Familie und war der Sohn des Walo (d.i. Gut) und der Odrada. Nachdem er in einem Kloster Erziehung und Bildung erhalten hatte, wurde ihm frühzeitig ein Kanonikat an der Kirche des hl. Petrus daselbst zu Theil. Der Bischof Manasses von Troyes wußte seine Verdienste der Art zu schätzen, daß er ihn zu seinem Archidiakon machte und ihm einen großen Theil der Bisthums-Administration übertrug. Hier geschah es, daß auf seinen Rath von Seite des Bischofs unter den Kanonikern der Cathedrale eine gemeinsame Lebensweise eingeführt wurde. Auch stiftete der hl. Aderaldus selbst ein Kloster. und zwar das des hl. Grabes unweit der Stadt Troyes, wo er die Reliquienschätze niederlegte, welche er von seiner Wallfahrt nach Jerusalem mitgebracht hatte. Er starb im Jahre 1004. In dem von ihm gestifteten Kloster des hl. Grabes wird am 22. Mai seine Translation gefeiert, während sein Andenken auf den 20. October fällt.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beinwell, das — Das Beinwêll, des es, plur. inus. 1) Ein Nahme der Osteocolla, oder des so genannten Beinbruches. S. dieses Wort. 2) Ein Nahme der Wallwurz oder so genannten Schwarzwurz, Symphytum officinale, L. welche ein gutes Wundkraut ist, und vornehmlich in …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Troyes — • Diocese comprising the Department of Aube Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Troyes     Troyes     † …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”