Adrianus, S. (14)

14S. Adrianus III. Papa, (8. Juli). Der hl. Papst Hadrian III. war von Geburt gleichfalls ein Römer und folgte i. J. 884 dem Papst Marinus, den er auch im Eifer für die Vertheidigung des wahren Glaubens gegen Photius nachahmte. Da Adrian mit diesem Eindringling, der wieder auf den Stuhl von Constantinopel gelangt war, ungeachtet der Bitten des Kaisers Basilius, in keine Gemeinschaft treten wollte, so schrieb ihm dieser einen wahrhaft schmählichen Brief, der ihn aber bei seiner Ankunft in Rom nicht mehr am Leben traf. Kaiser Karl der Dicke lud ihn zu sich nach Frankreich ein, um einige unwürdige Bischöfe daselbst abzusetzen; allein als er, dieser Einladung folgend, sich auf den Weg dahin machte, ereilte ihn der Tod auf demselben den 8. Juli 885 nach 6 Monaten seines Pontificats, und wurde zu Nonnantela, einem Kloster der Diözese Modena, begraben. Leider konnte er in so kurzer Zeit seiner Regierung die Hoffnungen, die man auf ihn wegen seiner Tugenden setzte, nicht erfüllen. Er wird zu Siplimbert in der Diözese Modena am 8. Juli verehrt. (Mg.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adrianus Herman van Luyn — SDB kurz Ad van Luyn (* 10. August 1935 in Groningen) ist emeritierter Bischof von Rotterdam und Vorsitzender der Niederländischen Bischofskonferenz. Sein Wappenspruch lautet: Collabora Evangelio …   Deutsch Wikipedia

  • Adrianus Johannes Simonis — Biographie Naissance 26 novembre 1931 à Lisse (Pays Bas) Ordination sacerdotale 15 juin 1957 par Mgr Martien Jansen …   Wikipédia en Français

  • Adrianus Johannes Simonis — (born November 26, 1931) is a Dutch Cardinal of the Roman Catholic Church. He served as Archbishop of Utrecht from 1983 to 2007, and was elevated to the cardinalate in 1985.BiographyBorn in Lisse, one of eleven children of a dentist, he was… …   Wikipedia

  • Adrianus Poirters — Adriaen Poirters Statue d’Adrianus Poirters, à Oisterwijk sur la place de l’église, œuvre du sculpteur flamand Aloïs de Beule (18 …   Wikipédia en Français

  • Lyzegwinus, S. — S. Lyzegwinus, Bischof von Canterbury. S. S. Bregwinus. Ende des dritten Bandes. 1 Da Hueber, wie in Vielem, so auch in Bezeichnung der Ortschaften sehr ungenau ist, so haben wir diesen Ort nirgends finden können. Vielleicht ist es Montemurlo,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Paulus Adrianus Daum — Born August 3, 1850(1850 08 03) s Gravenhage, Netherlands Died September 14, 1898(1898 09 14) (aged 48) …   Wikipedia

  • Henricus, S. (8) — 8S. Henricus (Heinricus, Heinrichus), Imper. Conf. (14. al. 13. 15. 18. Juli). Der hl. Kaiser Heinrich II., mit dem Beinamen »der Fromme«, »der Heilige«, auch der »Lahme« oder »Hinkende« (s. weiter unten), ist nicht minder groß in der… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Hadrian (Geroldonen) — Hadrian (lat. Adrianus, also Adrian genannt, 793 bezeugt; † vor 821) war ein fränkische Adliger, der zur Familie der Geroldonen gehörte. Sein Vater war Gerold, sein Bruder Erbio. Hadrians Bedeutung liegt darin, dass er vermutlich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Tarraco — Lageplan des kaiserzeitlichen Tarraco mit den wichtigsten Gebäuden …   Deutsch Wikipedia

  • Geroldonen — Die Geroldonen (auch Geroldinger) waren eine Familie des fränkischen Adels aus der Zeit der Karolinger, die vor allem in Schwaben begütert waren, aber im gesamten süddeutschen Raum eine große Bedeutung hatten. Sie treten vor allem aufgrund ihrer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”