Aduinus, S.

S. Aduinus, Ep. vel Conf. (16. Aug. al. 4. Febr.) Der hl. Aduinus wird auf einem Grabsteine, der sich im Kloster Exies (M. Exiense) am Flusse Aldus bei Agen in Frankreich befindet, Bischof der Stadt Rom genannt. Dieß ist nicht anders zu deuten, als er sei Regionärbischof d.h. ein solcher Bischof gewesen, der auf apostolische Reisen ausging und zu Rom zum Bischof geweiht worden – wenn er überhaupt ein Bischof gewesen, woran Einige zweifeln, weil, wie Mabillon nachweist, damals, besonders in Belgien, auch die jenigen Bischöfe genannt wurden, welche bischöfliche Jurisdiction ausübten, ohne selbst Bischöfe der Weihe nach zu sein. Nach Einigen wurde sein Fest am 4. Febr. gefeiert; nach Andern am 16. Aug., welches sein Todestag gewesen sein soll.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”