Agapus, S. (3)

3S. Agapus (Agapetus), Erem. et Ep. Der hl. Agapus – oder, wie er auch genannt wird, Agapetus – war ein Schüler des hl. Marcian und Einsiedler in der Wüste Chalcis in Syrien. Eine Zeit lang lebte er unter der Leitung Marcians in Gemeinschaft mit einem gewissen Eusebius; als ihnen aber die Zelle des Meisters zu eng wurde, bauten sie eine solche nebenan und brachten hier unter Marcians Leitung die Tage zu unter Gebet, Psalmengesang und Betrachtung der heiligen Schrift. In der Folge baute Agapus zwei große Klöster in der Stadt Opames, von denen das Eine seinen Namen, das andere aber den des hl. Simeon erhielt, und gab den Brüdern, die da wohnten, die Regel, welche er von Marcian empfangen hatte. Da er durch seine Wissenschaft und Heiligkeit einen großen Ruf erlangte, wurde er zum Bischof seiner Vaterstadt erwählt, in welcher Würde er nichts in seiner früheren Lebensweise änderte, bis er im Anfange des 5. Jahrhunderts starb. (Mg.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lugdunum — Pour les articles homonymes, voir Lugdunum (homonymie). Lugdunum Site antique de Lyon …   Wikipédia en Français

  • Boho, County Fermanagh — Infobox Irish Place|thumb|left|name = Boho irish = Botha map pin coords = north coord = | west coord = province = Ulster county = County Fermanagh NI district = Fermanagh UK constituency = Fermanagh and South Tyrone stdcode = 028, +44 28 posttown …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”