Agathopodes, SS. (1)

1SS. Agathopodes (Agathopus) et Theodulus, MM. (4. Apr.) Gr. = der gute Füße hat. – Der hl. Diakon Agathopodes und der hl. Lector Theodulus waren Martyrer zu Thessalonich und bekannten daselbst im 4. Jahrh. in der Verfolgung des Kaisers Maximian vor dem Richter den christlichen Glauben mit bewundernswerthem Muthe, wofür sie von Gott dadurch belohnt wurden, daß er selbst im Gefängniß sie tröstete und zum Ausharren in der Geduld ermunterte. Zuletzt wurden sie mit angehängten großen Steinen im Meere ersäuft, wobei jedoch ihre Leichname bald von den Steinen loskamen und an's Land schwammen, wo sie auf das Feierlichste begraben wurden. In bildlichen Darstellungen ist ihr Attribut der Mühlstein, womit sie ertränkt worden waren. Ihre Namen stehen am 4. April im römischen Martyrologium.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”