Agibodus

Agibodus (Agilboldus), Mon. (6. Aug. al. 18. 31. Aug.) Agibodus war Mönch zu Bobbio in Italien und Vorsteher von Klosterfrauen. Er ward vor seinem Ende im Geiste entrückt und schaute die ewige Sonne der Geister in seligem Entzücken. Nachdem er den Brüdern diese Vergünstigung geoffenbart und ihre Herzen mit mächtigem Verlangen nach dem Antheile der Gerechten entzündet hatte, verschied er im Rufe der Heiligkeit. Er blühte im 7. Jahrhundert und war ein vorzüglicher Schüler des hl. Bertulph. Am 31. Aug. 1482 wurde sein Leib erhoben, weßhalb sich sein Fest in einigen Benedictiner-Martyrologien andiesem Tage findet; Andere führen seinen Namen am 18. Aug., wieder Andere am 31. Aug. auf. (Mab.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agilbodus — Agilbodus, (6. Aug. al. 18. 31. Aug.), ein Mönch zu Bobbio in Italien. S. Agibodus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”