Alawicus, V.

V. Alawicus, Abb. (13. Mai). Der ehrwürdige Alawich war der 22te Abt des Klosters Reichenau (Augia Dives) auf der gleichnamigen Insel im Bodensee, und folgte im Jahre 934 dem Liuthard in der Leitung desselben. Im J. 940 erhielt er vom hl. Bischof Ulrich von Augsburg einen Besuch. Mit dem Kloster St. Gallen erneuerte er das früher eingegangene Bündniß, welchem gemäß nach dem Tode eines Klostermitglieds des einen oder andern Klosters alsogleich die Vigilien und Messen gefeiert, alle bei der hl. Messe anwesenden Brüder vom Sanctus bis zum Pax auf dem Angesichte liegend beten und 37 Tage hindurch die Mannsportion der täglichen Kost an einen Armen vertheilt werden solle. Er starb im J. 958 oder 959. (Mab.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”