Albericus, S. (2)

2S. Albericus, Ep. (14. Nov. al. 5. 21. Aug.) Dieser hl. Alberich stammte aus friesischem Königsgeschlechte, entsagte aber schon frühzeitig allen Freuden und Genüssen der Welt, und vertauschte den Königsmantel mit dem demüthigen Gewande eines Mönchs. Er trat in das Kloster des allerheiligsten Erlösers in Utrecht, wo er den hl. Gregor, der damals Abt war, zum Lehrer hatte, und folgte ihm dann auch in der Leitung des Klosters und der Diözese. Nachdem er 10 Jahre lang dem Bisthum mit apostolischem Eifer vorgestanden, starb er im J. 794. (Buc.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albericus — Albericus …   Wikipédia en Français

  • Albericus fafniri —   Albericus fafniri Estado de conservación Datos insuficientes …   Wikipedia Español

  • Albericus gunnari —   Albericus gunnari Estado de conservación Datos insuficientes …   Wikipedia Español

  • Albericus valkuriarum —   Albericus valkuriarum Estado de conservación …   Wikipedia Español

  • Aubrinx, S. — S. Aubrinx, (2. Jan.), eigentlich Albericus geheißen, ist Patron von Montbrison (Mons Brisonis) in der ehemaligen Grafschaft Forez (Provincia Forensis) in Frankreich. In Montbrison befinden sich noch jetzt seine Reliquien. (Mg.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Alberich [2] — Alberich (Alberĭcus), I. Fürsten u. Feldherren: 1) A., Markgraf von Camerino, Gemahl der Marozia, Herrscher von Rom, wurde 925 ermordet, s. Rom (Gesch.); 2) A. II., Sohn des Vorigen u. der Marozia, wurde, nach der Vertreibung seines Stiefvaters… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Haus Mâcon — Das Haus Mâcon ist eine Familie des südfranzösisch burgundischen Adels, das erstmals am Beginn des 10. Jahrhunderts bezeugt ist. Stammvater ist Maiolus (Mayeul), Vizegraf von Narbonne (weswegen sich die Bezeichnung der Familie auch auf Narbonne… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinalskreierungen Paschalis’ II. — Papst Paschalis II. hat im Verlauf seines Pontifikates (1099–1118) die Kreierung von zumindest 69 Kardinälen vorgenommen[1]. Inhaltsverzeichnis 1 Liste[2] 1.1 Kreation um 1099 1.2 Kreationen um 1100 …   Deutsch Wikipedia

  • Codex Calixtinus — Codex Calixtinus, Folio 4r, Apóstol Santiago. El Codex Calixtinus o Códice Calixtino es un manuscrito iluminado de mediados del siglo XII. Constituye una especie de guía para los peregrinos que seguían el Camino de Santiago en su viaje a Santiago …   Wikipedia Español

  • Stammliste der Montmorency — Die Stammliste der Montmorency bezieht sich auf das Haus Montmorency vom 9. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert. Inhaltsverzeichnis 1 Die Ursprünge 2 Die Herren von Montmorency (11. 12. Jahrhundert) 3 Die Herren von Montmorency (12. 13.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”