Adrianopel


Adrianopel

Adrianōpel, türk. Edirneh oder Edreneh, die dritte Stadt der europ. Türkei (Wilajet A., einschließlich der Insel Samothrake 38.400 qkm, 1.082.200 E.), an der Maritza, 81.000 E.; 1366-1453 Residenz der osman. Sultane. In der Schlacht bei A., 9. Aug. 378, siegten die Westgoten über Kaiser Valens. Im Russ.-Türk. Kriege ward A. 20. Aug. 1829 durch General Diebitsch eingenommen, infolgedessen der für Rußland günstige Friede zu A. 14. Sept. 1829, ebenso wieder 1878.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adrianopel — Adrianopel, türk. Edrené 40 Stunden von Konstantinonopel, die zweite Hauptstadt des türkischen Reiches, vom Kaiser Hadrian erbaut, hat 120,000 Einwohner, imponirt in der Entfernung durch seine zahlreichen Moscheen, künstlichen Thürme, seine… …   Damen Conversations Lexikon

  • Adrianopel — Adrianopel, türk. Edreneh, an der schiffbaren Maritza (Hebrus), von Kaiser Hadrian gegründet und benannt, mit 100000 E., darunter 30000 Griechen unter einem Erzbischof. Sie ist die alte Hauptstadt, jetzt die zweite Stadt des türk. Reiches, mit 40 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Adrianopel — Adrianopel,   früherer Name der türkischen Stadt Edirne. Der Frieden von Adrianopel (14. 9. 1829) beendete den russisch türkischen Krieg 1828/29 (Türkenkriege).   …   Universal-Lexikon

  • Adrianopel — (türk. Edreneh), Stadt in dem türkischen Ejalet Edreneh (s.d.), nach Constantinopel die bedeutendste Stadt des Osmanischen Reichs, am Einfluß der Tundscha u. Arda in die Maritza, stark befestigt u. durch eine Citadelle geschützt. A. hat 40… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adrianopel [1] — Adrianopel (türk. Edirne, bulg. Odrin), Wilajet der europ. Türkei, zwischen Schwarzem, Marmara und Ägäischem Meer, dem Wilajet Saloniki und Ostrumelien, zählt auf 38,900 qkm etwa 1 Mill. Einw. (darunter 253,000 mohammedanische Türken, 485,000… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adrianopel [2] — Adrianopel, befestigte Hauptstadt des gleichnamigen Wilajets (s. oben) in wichtiger, beherrschender Lage an der Mündung der Tundscha und Arda in die Maritza, 49 m ü. M., an der Orientbahn Belgrad Konstantinopel (mit Abzweigung nach Dedeagatsch),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adrianopel — Edirne …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Adrianopel (378) — Schlacht von Adrianopel Teil von: Gotenkrieg (376–382) Sesterz mit dem Porträt des Valens …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Adrianopel — Mehrere bedeutende Schlachten fanden in der Nähe von Adrianopel statt: die Schlacht von Adrianopel (324) zwischen den römischen Kaisern Konstantin und Licinius; die Schlacht von Adrianopel (378) zwischen den Westgoten und dem Römischen Reich; die …   Deutsch Wikipedia

  • Makedonien-Adrianopel-Freiwilligen-Korps — Bestätigung für die Teilnahme am Makedonien Adrianopel Freiwilligen Korps Das Makedonien Adrianopel Freiwilligen Korps (bulgarisch Македоно одринско опълчение/Makedono odrinsko opaltschenie) war ein Freiwilligenverband der bulgarischen Armee …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.