Äugeln

Äugeln, im Gartenbau s.v.w. Okulieren; auch s.v.w. Gutzen.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Äugeln — (vom Auge), 1) verstohlen nach etwas hinblicken; 2) (Äugen, Jagdw.), sich umsehen, bes.[6] von Hatz u. Windhunden; 3) die Fährte ohne Hund, nur mit den Augen suchen; 4) (Gärtn.), so v.w. Oculiren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Äugeln — Äugeln, Veredelungsmethode, s. Veredelung; auch das Austreiben der Würzelchen beim Malz (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Äugeln — Äugeln, verb. reg. act. welches größten Theils veraltet ist. 1) Bey einigen Gärtnern, für oculiren, d.i. das Auge eines Baumes in die Rinde des andern setzen, welches zuweilen auch augen heißt. 2) Bey den Jägern, von den Hunden, sich umsehen. Ein …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • äugeln — äugeln:1.⇨blicken(1)–2.ä.|mit|:⇨anbändeln(a) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • äugeln — äu|geln 〈V.; hat〉 I 〈V. intr.〉 1. hinblicken 2. zwinkern 3. jmdm. mit den Augen ein (geheimes) Zeichen geben II 〈V. tr.; Bot.〉 Pflanzen äugeln veredeln, okulieren [→ Auge] * * * …   Universal-Lexikon

  • äugeln — äu|geln (veraltet für [verstohlen] blicken; auch für okulieren); ich äug[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Pfropfen (2) — 2. Pfropfen, verb. reg. act. 1) Eigentlich, ein Reis eines Baumes in einen in den Stamm eines andern gemachten Spalt setzen, damit beyde zusammen wachsen, welches besonders von den Gärtnern zu Veredlung schlechterer Stämme geschiehet. Auf einen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rinde — (Cortex), 1) die äußere Schicht der Pflanzen, bes. bei Bäumen in vollkommener Weise ausgebildet; ihr Bau ist zellig u. mit einem an der Luft verhärteten Überzuge bedeckt (s. Epidermis 2). Dieser, früher von grüner Farbe, hat jung dieselben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auge [3] — Auge (figürlich), 1) (Oculus, Gartenk.), so v.w. Knospe; 2) bes. dieselbe am Stamme od. an Zweigen von Obstbäumen; man unterscheidet Blätter A n, woraus Blätter, od. auch Holz A n (falsche A n), woraus ein neuer Zweig, u. Blüthen od. Frucht A n… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friesen [1] — Friesen (Frisii, Frisones, in ihrer eignen Sprache Frisan), Name eines germanischen Volksstammes, der, als die Römer ins Land kamen, im nordwestlichen Germanien an der Nordseeküste zwischen Rhein und Ems wohnte (s. Karte »Germanien etc.«) und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”