Hagioskop

Hagioskōp (grch.), Apparat zur Darstellung von Nebelbildern, ähnlich einer Laterna magica.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hagĭoskōp — (griech., »Heiligenzeiger«), ein Apparat zur Darstellung von Nebelbildern, ähnlich einer Laterna magika; hagioskopisch, Heiliges schauend …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hagioskop — Das Hagioskop der ehemaligen Klosterkirche von Schloss und Benediktinerabtei Iburg Ein Hagioskop (griechisch hágios: heilig; skopein: sehen, betrachten), auch Lepraspalte genannt, ist ein Mauerdurchbruch in einem mittelalterlichen Kirchengebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Lepraspalte — Das Hagioskop der ehemaligen Klosterkirche von Schloss und Benediktinerabtei Iburg Ein Hagioskop (griechisch hágios: heilig; skopein: sehen, betrachten), auch Lepraspalte genannt, ist ein Mauerdurchbruch in einem mittelalterlichen Kirchengebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Bennoturm — Schlossflügel mit Bennoturm und Turmspitze der früheren Klosterkirche Schloss und Kloster Iburg in Bad Iburg gehören zu den historisch bedeutsamen Bauanlagen im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen. Die Iburg entstand 1070 auf einer Anhöhe als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Iburg — Schlossflügel mit Bennoturm und Turmspitze der früheren Klosterkirche Schloss und Kloster Iburg in Bad Iburg gehören zu den historisch bedeutsamen Bauanlagen im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen. Die Iburg entstand 1070 auf einer Anhöhe als… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarramt Bad Iburg — Schlossflügel mit Bennoturm und Turmspitze der früheren Klosterkirche Schloss und Kloster Iburg in Bad Iburg gehören zu den historisch bedeutsamen Bauanlagen im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen. Die Iburg entstand 1070 auf einer Anhöhe als… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Iburg — Schlossflügel mit Bennoturm und Turmspitze der früheren Klosterkirche Schloss und Kloster Iburg in Bad Iburg gehören zu den historisch bedeutsamen Bauanlagen im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen. Die Iburg entstand 1070 auf einer Anhöhe als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Oesede — Die ehemalige Klosterkirche St. Johann Kloster Oesede ist ein früheres Benediktinerinnenkloster in Georgsmarienhütte im Landkreis Osnabrück (Niedersachsen). Das Kloster gab einem Stadtteil von Georgsmarienhütte seinen Namen; die einstige… …   Deutsch Wikipedia

  • Husaby kyrka — Die Kirche von Husaby Die Kirche von Husaby (Husaby kyrka), gelegen in der Kirchengemeinde Husaby ungefähr 15 km nordöstlich der Stadt Lidköping in der schwedischen Provinz Västra Götalands län, wird als erste Domkirche des mittelalterlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche von Bro — Die Kirche von Bro ist architektonisch eine der anziehenden Landkirchen auf der schwedischen Insel Gotland. Sie befindet sich nahe dem gleichnamigen Ort Bro 11 km nordöstlich von Visby. Sie war eine Opferkirche, besonders für Seeleute, und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”