Ütersen

Ütersen, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, an der Pinnau, (1905) 6256 E., Amtsgericht, Lehrerseminar.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ütersen — Ütersen, Flecken an der Pinnau in der Herrschaft Pinneberg (Holstein), zwei Armenhäuser, adelig lutherisches Fräuleinstift, welchem der Flecken gehört, so wie mehre andere Ortschaften, mit zusammen 7000 Ew.; Volkszahl des Fleckens 4000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ütersen — Ütersen, Stadt im preuß Regbez. Schleswig. Kreis Pinneberg, an der Pinnau und der Kleinbahnlinie Tornesch U., hat eine schöne evang. Kirche, eine kath. Kapelle, ein evang. Schullehrerseminar, Amtsgericht, Seemannsamt, Strandamt, Nebenzollamt I,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Holstein [1] — Holstein, Herzogthum in Norddeutschland, begrenzt von der Eider, Ostsee, einem Theil des oldenburgischen Fürstenthums Lübeck, dem lübeckschen Gebiet, dem Herzogthum Lauenburg, dem Amte Bergedorf, dem hamburgischen Gebiet, der Elbe u. der Nordsee; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Johann Bösewiel — Johann Hinrich Bösewiel (eigentlich: Böseviel[1]; † Dezember 1755 in Uetersen) war ein deutscher Autor und Amtsvogt der Vogtei Uetersen. Leben Bösewiel war eine Person von mächtiger Statur und großem Einfluss und bewohnte einen großen Hof im… …   Deutsch Wikipedia

  • Uetersen — Infobox German Location Art = Stadt image photo = Uetersen Stadtwerkehaus.jpg Wappen = Uetersen Wappen.png lat deg = 53 |lat min = 41 |lat sec = 14 lon deg = 9 |lon min = 40 |lon sec = 9 Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Pinneberg Höhe = 6… …   Wikipedia

  • Grezesch — Wilhelm Grezesch (* 1. Mai 1906 in Neidenburg; † 13. Juli 1941 in Kurne, UdSSR) war ein deutscher Politiker (NSDAP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Einzelnachweise 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Uetersen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Grezesch — (* 1. Mai 1906 in Neidenburg; † 13. Juli 1941 in Kurne, UdSSR) war ein deutscher Politiker (NSDAP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Rantzan — (Rantzow, Ranzow u. Ranzau), eine holsteinische Familie, stammt vom Landherrn Kuno in Holstein, dessen Enkel Wolff eine dänische Prinzessin heirathete u. Großvater Wiprechts von Groitzsch, sowie auch Stammvater der Burggrafen von Leißnig wurde.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lawätz — Lawätz, Heinrich Wilhelm, geb. 1748 in Rendsburg, war dänischer Justizrath u. Stiftssyndicus zu Ütersen im Holsteinischen, Administrator des dänischen Leihinstituts in Altona u. st. 1823; er schr.: Handbuch für Bücherfreunde u. Bibliothekare,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”