Nabel


Nabel

Nabel (Umbilĭcus), rundliche Vertiefung in der Mittellinie des Leibes, die Stelle, wo im Embryozustand durch die aus einer Vene und zwei Arterien (Nabelgefäße) bestehende Nabelschnur oder den Nabelstrang (bis 55 cm lg.) das die Frucht ernährende Blut aus dem Mutterkuchen eintritt und wieder zurückfließt. Nach der Geburt wird der Nabelstrang unterbunden, abgeschnitten und vernarbt. Durch Heraustreten eines Teiles des Darmes aus der unter dem N. in den Bauchdecken befindlichen Öffnung, dem Nabelring, entsteht ein Nabelbruch.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nabel — ist: die Kurzform für den Bauchnabel im übertragenen Sinn die Mitte von etwas (z. B. der „Nabel der Welt“ in Delphi oder der Osterinsel) eine Vertiefung in der Mitte eines Schneckenhauses NABEL ist: das Nationale Beobachtungsnetz für… …   Deutsch Wikipedia

  • Nabel — Sm std. (8. Jh.), mhd. nabel(e), ahd. nabalo, nabulo, mndd. navel, mndl. navel, naffel Stammwort. Aus g. * nab(u)lōn m. Nabel , auch in anord. nafli, ae. nafela, afr. navla. Zur Etymologie s. Nabe.    Ebenso nndl. navel, ne. navel, nschw. navel,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Nabel — Nabel: Das altgerm. Wort mhd. nabel, ahd. nabalo, niederl. navel, engl. navel, schwed. navle beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf der unter ↑ Nabe behandelten idg. Bezeichnung für die rundliche Vertiefung in der Mitte des… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Nabel — (Umbilicus), 1) die rundliche Vertiefung in den Hautdecken des Bauches, welche das Ansehen einer Narbe hat, ohne eine zu sein, indem sie nur aus Verwachsung der Reste der Nabelschnurscheide u. der Scheide der sehnig gewordenen Nabelgefäße,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nâbel — Nâbel, Stadt im nördlichen Tunis, 2 km vom Meer, am Golf von Hammamet, mit 8000 Einw. In der Umgebung schöne Oliven , Feigen und Blumengärten (Essenzbereitung), Fabrikation von Wollenzeug, Mützen, Decken und Töpferwaren. Der Ort, seines milden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nabel [1] — Nabel (Umbilicus), die rundliche Vertiefung in der Mittellinie des Bauches der höhern Tiere, bezeichnet die Stelle, an welcher der Körper des Embryos sich zuletzt schließt, und wird auch wohl Bauchnabel oder Hautnabel genannt, im Gegensatz zum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nabel [2] — Nabel, in der Botanik (Hilum, Umbilicus) die Stelle des Samens, wo er am Samenträger befestigt ist. – Auch die gewölbte Mitte des Bodens von Trinkgläsern, Flaschen etc. heißt N.; daher Nabeleisen (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nabel — Nabel, der oberste Teil und Schluß eines Gewölbes, besonders eines Kugelgewölbes. Die Nabelöffnung eines solchen, die zum Zwecke der Beleuchtung angebracht wird, ist von einem Nabelring umschlossen und durch ein Glasdach oder eine sogenannte… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nabel — (umbilicus), nennt man die kleine, etwas vertiefte und vernarbte Stelle in der Mitte des Unterleibs, die Stelle, wo beim Fötus die N.schnur in den Bauch eintritt. Nach der Geburt des Kindes und nachdem die N.schnur durchschnitten worden, heilt… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nabel — Nabel, Nebel, by i det nordlige Tunesien, ligger 85 kilometer øst syd øst for Tunis, ikke langt fra Middelhavet. Byen havde i 1891 8.000 indbyggere, heraf 300 jøder, og havde på dette tidspunkt en avl af figen og liven samt fabrikation af… …   Danske encyklopædi

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.