Nachtbogen


Nachtbogen

Nachtbogen, der unter dem Horizont des Beobachters liegende Bogen des von einem Stern beschriebenen Parallelkreises.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nachtbogen — Nachtbogen, der Teil der scheinbaren Tagesbahn eines Gestirns (Winkel am Pol) zwischen Untergangspunkt und Aufgangspunkt, über den nicht sichtbaren Meridiandurchgang gezählt, im Gegensatz zum Tagbogen (s.d.). Nachtbogen und Tagbogen ergänzen sich …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nachtbogen — (Astrom.) s.u. Tagbogen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nachtbogen — Nachtbogen, Teil des Parallelkreises, den ein Gestirn beim täglichen Umlauf um die Erde unterhalb des Horizonts beschreibt, im Gegensatz zu dem oberhalb des Horizonts gelegenen Teil, dem Tagbogen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nachtbogen — Nạcht|bo|gen 〈m. 4; süddt., österr., schweiz. m. 4u〉 der unter dem Horizont liegende Teil der scheinbaren, durch die Erdrotation bedingten Bahn eines Gestirns * * * Nachtbogen,   der unter dem Horizont liegende Teil der scheinbaren Bahn eines… …   Universal-Lexikon

  • Farnesianische Uhr — Die Farnesianische Uhr ist ein astronomischer Automat mit Uhrenantrieb (Astronomische Uhr), der nach Inschriften von der Herzogin Dorothea Sophia Farnese von Parma Piacenza (1670 1748) in Auftrag gegeben, von Bernardo Facini aus Venedig gebaut… …   Deutsch Wikipedia

  • Tagbogen — Tagbogen, der Bogen, welchen ein Gestirn über dem Horizont eines Orts beschreibt, in dessen Mitte es die größte Höhe über dem Horizont erreicht; der unter dem Horizont liegende Theil von dieser Bahn heißt dagegen Nachtbogen; beides sind also die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Himmel [1] — Himmel (Himmelsgewölbe, Himmelskugel, Firmament), die scheinbare Kugel, in deren Mittelpunkt O (s. Figur, S. 344) ein Beobachter zu stehen glaubt, und auf deren innerer Seite er die Sterne erblickt. Durch die horizontale Ebene ONT1S wird dieselbe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Astronomischer Frühlingsanfang — Der Himmelsäquator (englisch celestial equator) ist um 23.5° zur Ebene der Ekliptik geneigt. Die Schnittpunkte sind die Äquinoktien Als Äquinoktium (lat. aequus „gleich“, nox „Nacht“) werden in der Astronomie gewisse Zeitpunkte und diesbezügliche …   Deutsch Wikipedia

  • Astronomischer Herbstanfang — Der Himmelsäquator (englisch celestial equator) ist um 23.5° zur Ebene der Ekliptik geneigt. Die Schnittpunkte sind die Äquinoktien Als Äquinoktium (lat. aequus „gleich“, nox „Nacht“) werden in der Astronomie gewisse Zeitpunkte und diesbezügliche …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamisches Äquinoktium — Der Himmelsäquator (englisch celestial equator) ist um 23.5° zur Ebene der Ekliptik geneigt. Die Schnittpunkte sind die Äquinoktien Als Äquinoktium (lat. aequus „gleich“, nox „Nacht“) werden in der Astronomie gewisse Zeitpunkte und diesbezügliche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.