Nattern


Nattern

Nattern (Colubrĭdae), kosmopolitisch verbreitete Familie nicht giftiger Schlangen, mit schlankem, biegsamem Körper, kleinem, deutlich abgesetztem Kopf, zahlreichen Zähnen. Leben gern in der Nähe des Wassers, schwimmen und klettern gut, fressen Frösche, Fische, Mäuse etc. Ringel-N. (gemeine N., Kragen-N., Wasser-N., Schnake, Unke, Tropidonōtus natrix Boie [Abb. 1232]), aschgrau bis schieferblau, mit mehrern Reihen schwarzer Flecken, am Hinterkopf jederseits ein gelblicher, nach hinten schwarz begrenzter halbmondförmiger Fleck (Krone), in ganz Europa; Viper-N. (T. viperīnus Boie), der Kreuzotter ähnlich, in den Mittelmeerländern; Zorn-N. (Zamĕnis), sehr bissig, mit zwei südeurop. Arten; Strich-N. (Eláphis), Schuppen im Alter gekielt; mehrere südosteurop. Arten; Treppen-N. (Rhinĕchis scalāris Bp.), rötlichgrau, mit leiterartiger Zeichnung auf dem Rücken, Südeuropa, Nordafrika; Äskulap-N. (Äskulapschlange, gelbe oder Schwalbacher N., Colŭber oder Calopeltis Aesculapĭi Sturm [Abb. 1233]), oben graugelb bis dunkelfarbig, unten gelblich, Kopf und Hals strohgelb, Süd- und Mitteleuropa; Schling-N. (glatte oder österr. N., Hasel-N., Haselotter, Haselwurm, Jachschlange, Coronella austriăca Laur., laevis Merr.), rötlichgrau bis braun, mit dunklen Flecken, der Kreuzotter ähnlich; Mitteleuropa.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nattern — Ringelnatter (Natrix natrix) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Nattern —   [althochdeutsch nat(a)ra, eigentlich »die sich Windende«], Colubridae, weltweit verbreitete Familie der Schlangen mit zumeist schlankem Körper, langem Schwanz und deutlich abgesetztem Kopf. Die Augen sind relativ groß mit senkrecht ovalen oder… …   Universal-Lexikon

  • Nattern — (Ottern, Colubrini), nach Cuvier die Schlangen, deren Schwanzschilder in zwei Theile getheilt sind; sind theils giftig, theils nicht. Dazu die Gattungen: Python, Hurria, Natter, Schnüffler, Bungar, Kleinkopf, Durst u. Warzenschlange …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nattern — (Colubridae Gthr.), Familie der giftlosen Schlangen, schlank gebaute Tiere mit deutlich abgesetztem, kleinem, länglichem, geschildetem Kopf, vollständiger, gleichmäßiger Bezahnung und doppelten Schilderreihen an der Unterseite des in eine lange… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nattern — (Coluber), zahlreiche Gattung der Schlangen, an der unteren Fläche des Schwanzes mit getheilten, paarigen Schildern, im Oberkiefer 2 Reihen Zähne, aber keine Giftzähne, daher unschädlich. Die meisten sind klein, gewöhnlich schön gezeichnet u. oft …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nattern-Plattschwanz — (Laticauda colubrina) Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Unterordnung: Schlangen (Serpente …   Deutsch Wikipedia

  • Nattern- und Vipernartige — Ringelnatter (Natrix natrix) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Eigentliche Nattern — Colubrinae Gewöhnliche Eierschlange (Dasypeltis scabra) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Eglė, die Königin der Nattern — Eglė, die Königin der Nattern, Statue im Glebe Park, Canberra …   Deutsch Wikipedia

  • Colubridae — Nattern Ringelnatter (Natrix natrix) Systematik Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.